So lief das Voting für Deutschlands Act

FIA und ihr Song "Ohne Worte" sind Deutschlands Act beim Junior ESC 2023. Das ist das Ergebnis des kombinierten Publikums- und Jury-Votings. FIA wird am 26. November 2023 bei der großen Show in Nizza in Frankreich auf der Bühne stehen. Hier erfährst Du, wie die Abstimmung abgelaufen ist.

Fia tritt in Nizza für Deutschland an.

Die Reihenfolge des Publikumsvotings machte die Hälfte des Endergebnisses aus, die zweite Hälfte steuerte die internationale Fachjury bei. Publikumsvoting und Juryvoting ergaben jeweils eine Reihenfolge der Acts von eins bis fünf. Bei Gleichstand entschied das Voting des Publikums.

So hat das Publikum abgestimmt

  1. FIA - Ohne Worte
  2. RAHEL - BELIEVE
  3. Adriano - Be my Girl
  4. Toby - Stand up
  5. Lenny - Lieben lernen

So hat die internationale Fachjury abgestimmt

  1. FIA - Ohne Worte
  2. Toby - Stand up
  3. RAHEL - BELIEVE
  4. Lenny - Lieben lernen
  5. Adriano - Be my Girl

Die abschließende kombinierte Reihenfolge

  1. FIA - Ohne Worte
  2. RAHEL - BELIEVE
  3. Toby - Stand up
  4. Adriano - Be my Girl
  5. Lenny - Lieben lernen

Für FIAs Gewinner-Song

wird nun eine Studioversion des Titels sowie ein Musikvideo produziert, das am 13. Oktober 2023 Premiere feiern soll.

Berühmte Sänger in der internationalen Fachjury

Das Publikum konnte vom 8. bis zum 17. September 2023 auf kika.de abstimmen. Zur gleichen Zeit stimmte eine internationale Fachjury ab. Sie bestand aus zehn Musikexpertinnen und -experten aus mehreren Ländern. Der Jury gehörten unter anderem die bekannten Sänger Kelvin Jones aus Simbabwe und England, Tom Gregory aus England und Christopher aus Dänemark an. Die weiteren Mitglieder der Jury kamen aus Großbritannien, Portugal, Polen, Frankreich und Deutschland.

Demo-Version unter gleichen Bedingungen produziert

Fünf junge Talente standen in der engeren Auswahl, Deutschland beim Junior Eurovision Song Contest 2023 zu vertreten. Jedes dieser fünf Talente hatte einen eigenen Song, über den abgestimmt werden konnte. In gleicher Kulisse hatten sie jeweils ein Auftrittsvideo aufgenommen und eine Minute ihres JESC-Songs in einer Demo-Version gesungen. Abgestimmt werden konnte aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Neben FIA hatten sich diese Talente beworben:

(14 Jahre alt) mit dem Song "Be my Girl",
Lenny
(14) mit "Lieben lernen",
Rahel
(13) mit "BELIEVE" und
Toby
(14) mit "Stand up". Der verantwortliche Norddeutsche Rundfunk hatte die fünf Talente ausgewählt.

Deutschland ist zum dritten Mal beim JESC dabei

Deutschland nimmt 2023 zum dritten Mal am Junior Eurovision Song Contest für Kinder und Teenager teil. Im Jahr 2020 bestimmte eine interne Jury die Berlinerin Susan als Kandidatin. Sie wurde in der Sendung "KiKA LIVE" präsentiert und vertrat Deutschland beim Wettbewerb mit der Ballade

. 2021 in Paris durfte Pauline aus Koblenz starten. Sie gewann einen TV-Vorentscheid in Erfurt mit dem Titel "
Imagine Us
". Der Junior ESC 2023 findet am 26. November in Nizza in Frankreich statt.

Sendungs-Info

Darum geht es...

Der Junior Eurovision Song Contest ist der größte europäische Musikwettbewerb für junge Gesangstalente. 2023 wurde er zum 21. Mal ausgetragen. Das Motto in in der französischen Stadt Nizza lautete "Heroes" (übersetzt "Helden"). 16 Länder nahmen am Junior ESC 2023 teil. Deutschland war wieder dabei. Unser Talent FIA belegte mit ihrem Song "Ohne Worte" Platz neun.