Steckbrief

Triff…

"Triff..." ist eine Geschichtssendung für Kinder ab dem Grundschulalter. Hier findet ihr alle Infos rund um die Sendung.

Worum geht es bei "Triff..."? nach oben

Die zeitreisende Promireporterin Clarissa ist mittendrin, wenn Weltgeschichte passiert, Kleopatra sich im Teppich zu Cäsar tragen lässt, Leonardo da Vinci letzte Hand an Mona Lisas Lächeln legt und Friedrich Schiller den Apfelschuss für Wilhelm Tell probt. Aber auch in der Gegenwart verfolgt sie die Spuren der Großen der Weltgeschichte, taucht in Alexandria nach den Ruinen von Kleopatras Palast oder sucht in Weimar Schillers Schädel.

Neben den regulären Folgen gibt es auf kika.de und im KiKA-Player Kurz-Clips, die in bis zu zwei Minuten Länge verschiedene Persönlichkeiten übersichtlich vorstellen:

In den letzten 5.000 Jahren gab es nicht viele Frauen, die als Herrscherinnen die Geschicke eines Landes lenkten. Diejenigen, die an der Macht waren, haben aber oft Geschichte geschrieben. In zehn Kurzclips werden historisch einflussreiche, mächtige Frauen vorgestellt, von der altägyptischen Pharaonin Hatschepsut, über Russlands geliebte Kaiserin Katharina die Große bis zu Königin Viktoria, nach der ein ganzes Zeitalter benannt wurde. Die Portraits geben Einblicke in die Lebensläufe und das politische Wirken der Herrscherinnen.

Vorgestellt werden in den neuen Kurzclips auf kika.de und im KiKA-Player historisch und kulturell einflussreiche Komponisten und Komponistinnen: Von Johann Sebastian Bach, der für viele der größte Komponist aller Zeiten war, Ludwig van Beethoven, den ersten großen Musikromantiker, über Fanny Hensel, die bedeutendste Komponistin des 19. Jahrhunderts bis hin zu Wolfgang Amadeus Mozart, einem der bekanntesten Komponisten der Musikgeschichte.

In "Triff berühmte Wissenschaftlerinnen" stellt KiKA Frauen vor, die mit ihren Erfindungen die Welt verändert haben und bis heute Geschichte schreiben. Ob Ada Lovelace, die das erste Computerprogramm der Welt schrieb, die Filmdiva Hedy Lamarr, die Bahnbrechendes im Bereich der Frequenztechnik erfand, die Lepra-Bezwingerin Alice Ball oder die Astronomin Wang Zhenyi – wie weiblich die Wissenschaft ist, zeigt „Triff…“ in mit zehn animierten Kurzportraits.

Vorgestellt werden in den neuen Kurzclips auf kika.de historisch und kulturell einflussreiche Künstlerinnen, deren Schaffen bis in die Gegenwart nachwirkt: von Toni Morrison, einer afroamerikanischen Literatur-Nobelpreisträgerin, über die erste Autorin der Weltgeschichte Enheduanna, bis zu berühmten Malerinnen wie Artemisia Gentileschi und Frida Kahlo. Starke Frauen verschiedener Genres von Literatur bis Malerei wurden porträtiert. Neben der Nana-Schöpferin Niki de Saint-Phalle und Pianistin Clara Schumann wird Kindern auch die ägyptische Gesangslegende Umm Kulthumm nähergebracht.

Alter: ab 7 Jahren
Dauer: ca. 24 Minuten
Darüber könnt ihr miteinander sprechen: Geschichte und berühmte Persönlichkeiten
Diese Sendungen könnten euch auch gefallen: TickTack - Zeitreise mit Lisa und Lena, PUR+
Dr. Astrid Plenk | Rechte: KiKA/Carlo Bansini
Dr. Astrid Plenk

„Mit 'Triff...' bieten wir einen spannenden Einblick in vergangene Epochen, zeigen die Wirkungen der Großen bis in die Gegenwart und vor allem ihre Relevanz für Kinder.“

Dr. Astrid Plenk, KiKA-Programmgeschäftsführerin

Online-Spiele zu "Triff..." nach oben

Hintergründe und Begleitmaterial zu "Triff Anne Frank" nach oben

Stand: 07.02.2024, 13:40 Uhr