SCHLIESSEN
 
SCHLIESSEN
FÜR ERWACHSENE

Stacy - Mein Leben in der Kinder-WG

Folge vom 24.10.2021

In Stacys WG ist immer etwas los. Hier wohnen zehn Kinder zusammen, die gemeinsam kochen, Tänze einstudieren, Ausflüge unternehmen und füreinander da sind. Wie alle Kinder hier, kann auch Stacy zurzeit nicht bei ihren Eltern leben. Obwohl sie ihre Mutter und ihre Geschwister regelmäßig besucht, ist die Wohngemeinschaft hier mittlerweile wie eine Ersatzfamilie geworden.

Jetzt freut sich Stacy auf ihre erste eigene kleine Wohnung innerhalb des Hauses. Beim Umzug bekommt sie von den anderen Kindern Unterstützung. Von ihrem ersten Budget muss sie sich ab jetzt morgens und abends selbst versorgen. Das erste gemeinsame Frühstück in der neuen Wohnung genießt Stacy mit ihrer Freundin Celina, die gleich nebenan wohnt. Seit dem Umzug unternehmen die beiden noch mehr gemeinsam und träumen von ihrer Zukunft.

In Stacys WG leben Kinder verschiedener Altersgruppen zusammen. Wie in einer richtigen Familie kochen sie gemeinsam, spielen, machen Hausaufgaben und unternehmen Ausflüge. Die Kinder gehen auf normale Schulen und haben auch Freunde, die bei ihren Eltern wohnen. Um die WG kümmern sich sechs Erzieher, die abwechselnd rund um die Uhr für die Kinder da sind. Die Kinder haben Aufgaben wie Bad putzen, Tisch decken oder kochen und wechseln sich dabei ab.

Stacy lebt in der Kinder-WG, weil es zu Hause Schwierigkeiten gab. Seit sie neun Jahre alt war, lebt sie nicht mehr bei ihren Eltern. Zu ihren Eltern und Geschwistern hat sie weiter Kontakt. Weil sie sich in der WG sehr wohlfühlt, hat sich Stacy entschieden, hier zu bleiben. Später möchte sie selbst einmal Erzieherin werden und für andere Kinder da sein.

Du verlässt die KiKA-Seiten und wirst zum App-Store weitergeleitet. KiKA ist für den Inhalt des Stores nicht verantwortlich. Möchtest du fortfahren?