SCHLIESSEN
 
SCHLIESSEN
FÜR ERWACHSENE

Josi, Schwesterherz

Folge vom 14.02.2021

Josi hat eine behinderte Schwester. In Zeiten von Corona lebt sie besonders isoliert, weil Kontakte ihre Schwester gefährden würden. Josi liebt ihre schwerkranke Schwester Rosalie. Sie hat das Rett-Syndrom, kann nicht laufen und sprechen und Josi kümmert sich um sie. Josi liebt aber auch Pferde. Manchmal reitet sie sogar zusammen mit ihrer Schwester. Dafür muss Josi viel Verantwortung übernehmen. Doch dann kommt auch noch der Tag, an dem Rosalie ins Krankenhaus muss.

Auch wenn Rosalie nur da liegt, erzählt sie mit den Augen, sie sind ausdrucksvoll und stark. Und sie ist eine fröhliche Schwester, wirkt meistens glücklich und froh. Oft kommt Josi zu kurz im Leben, weil sich alles nur um Rosalie dreht. Denn sie braucht viel Betreuung, selbst nachts, wenn sie schlecht atmen kann. Deshalb trifft Josi zum ersten Mal ein Mädchen, das auch eine behinderte Schwester hat und tauscht sich darüber aus, was bei ihnen Zuhause anders läuft als in anderen Familien.

Zuhause in Isolation

Besonders hart ist im Moment die Coronazeit. Denn Corona ist eine Lungenkrankheit und könnte für Rosalie, wenn sie sich ansteckt, den Tod bedeuten. Deshalb muss Josi ihre kleine Schwester nun noch besser schützen, und sie nicht nur vor der Welt fernhalten, sie muss selbst ständig auf der Hut sein, auf alle Hygiene-Maßnahmen achten, damit sie Rosalie nicht lebensbedrohlich gefährdet. Das isoliert Josi und macht einsam, denn Freunde darf Josi nicht mehr zu sich nach Hause einladen.

Du verlässt die KiKA-Seiten und wirst zum App-Store weitergeleitet. KiKA ist für den Inhalt des Stores nicht verantwortlich. Möchtest du fortfahren?