SCHLIESSEN
 
SCHLIESSEN
FÜR ERWACHSENE

Maxim - Der Größte

Folge vom 20.12.2020 Untertitel: Für diese Sendung gibt es einen Untertitel. Mehr Infos

Maxim ist leidenschaftlicher Skateboarder. Durch einen Unfall verlor er beide Beine. Das Skateboarden ist nicht nur sein Lieblingssport, sondern auch sein Fortbewegungsmittel. Er trainiert hart, um später als Sportler an den Paralympics teilzunehmen.

Mobil mit dem Skateboard

Maxim begann zunächst, das Skateboard als Fortbewegungsmittel zu benutzen. Er dachte nicht an eine Karriere als Skateboarder. Für ihn war es die Lösung für viele Mobilitätsprobleme. Sich im Rollstuhl fortzubewegen, ist für ein Kind schwieriger und macht weniger Spaß.

Mit Training zum Erfolg

Inzwischen reist Maxim zu vielen Wettbewerben. Am Anfang zögerte er noch, schwere Tricks zu üben: Er verlor schnell das Interesse, wenn beim ersten oder zweiten Mal etwas nicht klappte. Aber dann änderte sich alles allmählich: Maxim sah, dass die Leute an den Tricks interessiert sind, die er macht, und begann, seine Arbeit ernster zu nehmen. Maxim wurde klar, dass man sich anstrengen muss, um etwas wirklich Cooles zu machen.

Ungeahnte Möglichkeiten

Maxims Trainer Pascha erzählt: „Wir haben uns 2016 getroffen - ich habe den Bau des ersten Beton-Skateparks in St. Petersburg organisiert. Ich beschloss Max zu erzählen, was er erreichen könnte, wenn er trainieren würde. Ich zeigte ihm mehrere Videos mit älteren Skatern mit Behinderungen aus Amerika und Brasilien. Er wusste nichts darüber, wie man am Geländer entlang rutscht, über Stufen springt und andere coole Dinge macht. Doch er war sofort interessiert. Wir haben zweimal pro Woche mit dem Training begonnen und nach einigen Monaten haben wir angefangen, ernsthafter zu arbeiten."

Du verlässt die KiKA-Seiten und wirst zum App-Store weitergeleitet. KiKA ist für den Inhalt des Stores nicht verantwortlich. Möchtest du fortfahren?