SCHLIESSEN
 
SCHLIESSEN
FÜR ERWACHSENE

Lakysha tanzt zur Weltmeisterschaft

Folge vom 02.02.2020

Wenn Lakysha tanzt, sieht alles so mühelos aus, so frei und auch so beeindruckend selbstbewusst. Dieses Jahr hat sie es geschafft. Bei der IDO-Weltmeisterschaft tritt sie gegen die besten Hip-Hop-Tänzerinnen der ganzen Welt an. Schafft es Lakysha bis ins Finale?

Ganz gleich ob Hip-Hop, Dancehall oder Afro – beim Tanzen überzeugt Lakysha Jahr für Jahr die Jurys verschiedener Tanzmeisterschaften. Sie ist deutsche Meisterin in Hip-Hop Crew, Vizemeisterin in Formation, Duo und Solo, doch die Karlsruherin träumt von mehr, von ihrem ganz großen Ziel: dem Weltmeistertitel.

Training zuhause

Ihre Konkurrenten bekommen oft Einzeltrainings und nehmen an Tanzcamps teil. Lakysha bringt sich alles selbst bei. Nur zwei Mal die Woche geht sie zum professionellen Unterricht mit ihrer Gruppe. Ansonsten übt sie ab und zu mit ihrer Mutter vor dem Spiegel oder macht zusammen mit ihrer besten Freundin spontan ein Dancebattle auf der Straße. Getanzt wird eigentlich überall, Hauptsache der Beat stimmt.

Wie kommt man zur WM?

In Deutschland gibt es jedes Jahr mehrere Gebietsmeisterschaften. Wer es in diesen Turnieren unter die Top 4 schafft, ist für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert. Dort treten dann die besten Tänzerinnen und Tänzer aus ganz Deutschland gegeneinander an. Lakysha konnte im Finale der Deutschen Meisterschaft den dritten Platz erreichen und darf deshalb auch bei der Weltmeisterschaft für Deutschland tanzen.

Was ist Streetdance?

Beim Streetdance ist eines ganz wichtig – Improvisation. Von ihrer Tanzlehrerin Alesja lernt Lakysha verschiedene Schritte und Bewegungen, die sie spontan zu ihrem eigenen Tanz verbindet. Das nennt man Freestyle.
Auch Battles sind Teil ihrer Wettkämpfe. Hier tritt sie im Eins gegen Eins gegen andere Tänzerinnen und Tänzer an. Dabei ist sie von einem Kreis aus Zuschauern umgeben, die jede Bewegung laut feiern und bejubeln.

Du verlässt die KiKA-Seiten und wirst zum App-Store weitergeleitet. KiKA ist für den Inhalt des Stores nicht verantwortlich. Möchtest du fortfahren?