SCHLIESSEN
 
SCHLIESSEN
FÜR ERWACHSENE

E-Sports, echter Sport oder eher nicht?

Nächste Folge am 08.12.2019

um 20:00 Uhr

E-Sports, echter Sport oder eher nicht?

Folge vom 03.11.2019 Untertitel: Für diese Sendung gibt es einen Untertitel. Mehr Infos

Sport am Computer ist überall auf der Welt ein Mega-Trend. Superstars füllen vor dem Rechner sitzend ganze Stadien. Aber ist E-Sport überhaupt Sport?

Bist du auch E-Gamer?

Danke für deine Meinung!

54 Stimmen bisher

Stimme jetzt ab!

Der E-Sport hat's in Deutschland nicht leicht.

Ein Spiel-Controller | Rechte: Coloubox

Der E-Sportbund Deutschland (ESBD) wird am 26. November 2017 gegründet. Sein Ziel: E-Sport soll in Deutschland als Sport anerkannt werden.

Parteienvertreter mit Koalitionsvertrag | Rechte: dpa

Im Koalitionsvertrag der Bundesregierung von CDU und SPD, der im März 2018 unterzeichnet wird, steht: „Wir werden E-Sport (…) als eigene Sportart mit Vereins- und Verbandsrecht anerkennen (…)“.

Präsident mit DOSB-Logo | Rechte: dpa

04. Dezember 2018: Der Deutsche Olympische Sportbund entscheidet: eGaming (z.B. League of Legends) ist kein Sport. Virtuelle Sportarten (z.B. FIFA) können vielleicht in Zukunft als Sport anerkannt werden.

E-Sportler beim Zocken | Rechte: dpa

August 2019: Der Deutsche Olympische Sportbund findet, E-Sport ist nicht gemeinnützig.

Harkous mit Pokal | Rechte: dpa

4. August 2019: Die E-Sportler spielen trotzdem: Der Deutsche FIFA-Profi Mohammed Harkous, auch bekannt als „MoAuba“ wird im Spiel FIFA 19 Weltmeister.

Fußball spielen?

Vielen Dank für deine Meinung!

22 Stimmen bisher

Stimme jetzt ab!

Karate als E-Sport?

Danke für deine Stimme

23 Stimmen bisher

Stimme jetzt ab!

Virtuelle Tennis-Turniere?

Vielen dank für deine Meinung!

21 Stimmen bisher

Stimme jetzt ab!

Schon gewusst?

E-Sport Meisterschaft | Rechte: dpa

In verschiedenen E-Sport-Disziplinen gibt es inzwischen nicht nur nationale Ligen, sondern auch internationale Weltmeisterschaften.

Auch bei Timster

Du verlässt die KiKA-Seiten und wirst zum App-Store weitergeleitet. KiKA ist für den Inhalt des Stores nicht verantwortlich. Möchtest du fortfahren?