SCHLIESSEN
 
SCHLIESSEN
FÜR ERWACHSENE

Wie mache ich meinen Eltern klar, dass ich nicht süchtig bin?

Seitenüberschrift

Nur, weil du mal traurig bist, bist du nicht sofort depressiv. Aber es ist schwieirg, eine Depression von außen zu erkennen. Wir haben dir drei Anzeichen, die darauf hinweisen könnten, zusammengestellt.

Wir suchen deine Geschichte vom ersten Kuss. War das eher so romantisch, chaotisch oder spontan? Ganz egal, mach einfach mit.

Roman und Heiko erinnern sich an ihre ersten Küsse. Wer von den beiden wohl auf einem Klettergerüst geknutscht hat?

Was, wenn du zu nix mehr Bock hast? Nicht auf die Freunde, nicht auf die Schule. Deine Eltern tun sich schwer, mit dir darüber zu reden? Aber nach "das ist nur eine Phase" fühlt es sich nicht an.

Ob er beliebt ist? Mit 2,5 Mio. Followern bei YouTube wahrscheinlich schon. Jonas Ems packt die Tricks aus, wie auch du beliebter wirst.

Krankheitsbedingt in der Schule zu fehlen kommt vor. Was aber, wenn deine Angst davor überlebensgroß wird und du Angst hast vor all dem Stoff, den du nachholen musst?

In der Mittagspause Lust auf was Leckeres? Unser Rezept für den Supersalat ist einfach, gesund und das Beste: KEIN Foodkoma, aber 100% satt und glücklich.

Tim von Timster testet für den KUMMERKASTEN Fitness Apps. Er als Medienexperte hat voll den Plan und checkt für uns, was die Apps taugen. Ab geht's.

Da nimmst du allen Mut zusammen und bekommst einen Korb. Okay, passiert. Was aber, wenn er oder sie trotzdem noch deine Nähe sucht?

Simon macht für dich den Deotest. Dafür setzt er sich einem krassen, sportlichen Programm aus, denn unter schwierigen Bedingungen muss das Spray halten, was es verspricht.

Wie mache ich meinen Eltern klar, dass ich nicht süchtig bin?

Folge vom 23.09.2018

Video Link kopieren

Du verlässt die KiKA-Seiten und wirst zum App-Store weitergeleitet. KiKA ist für den Inhalt des Stores nicht verantwortlich. Möchtest du fortfahren?