1. Was denkst du: Wer geht lieber in die Schule? Mädchen oder Jungen?

Wer hätte das gedacht: Insgesamt sagen acht von zehn Schülern, dass sie sehr gerne oder gerne zur Schule gehen. Insgesamt gehen Mädchen noch etwas lieber zur Schule als die Jungen.

2. Was meinst du: Worauf freuen sich Schüler am meisten, wenn sie an die Schule denken?

Mehr als die Hälfte der Schüler freut sich vor allem auf den besten Freund oder Klassenkameraden, wenn sie an die Schule denkt. Was du vielleicht nicht vermutest: Insgesamt ist die Vorfreude auf bestimmte Schulfächer größer, als die Erwartung der großen Pause. Auf die Klassenarbeit oder das Tafel wischen freuen sich aber nur wenige Schüler.

3. Was meinst du: Welche Verbesserung wünschen sich die meisten Schüler?

Bring die Wünsche in eine Reihenfolge!

Die meisten Schüler wünschen sich vor allem bessere Spiel- und Klettermöglichkeiten auf dem Schulhof. In den Klassen-und Unterrichtsräumen möchten viele Schüler bessere Stühle und Tische, einen größeren Klassenraum oder mehr Platz für ihre Jacken. Wichtig ist vielen Kindern auch, dass die Toiletten renoviert und besser sauber gehalten werden.

4. Was meinst du: Welche Online-Angebote werden von Schülern am häufigsten für die Schule genutzt, um damit zu lernen?

Bring die Angebote in eine Rangfolge!

Ab der dritten Klasse nutzt jeder zweite Schüler das Internet Zuhause, um für Referate und Hausaufgaben Informationen zu sammeln oder um sich auf Klassenarbeiten vorzubereiten. Um Informationen für die Schule zu finden, nutzt fast die Hälfte der Schüler die Suchmaschine Google Zuhause. Mehr als ein Drittel nutzt Wikipedia und ein Drittel nutzt Klassengruppen-Chats zum Beispiel per Whats-App, um sich über Hausaufgaben auszutauschen. Im Unterricht werden die Online-Angebote seltener eingesetzt als Zuhause.

5. Was meinst du: Um wieviel Uhr wollen die befragten Schüler mit dem Unterricht starten?

Wir haben aus den Angaben der befragten Schüler den Durchschnitt berechnet: 8:40 Uhr scheint die optimale Uhrzeit zu sein, um mit dem Unterricht zu beginnen.