1. Zeichnen Sie: Wie gerne gehen Kinder in Abhängigkeit ihres Alters zur Schule?

Trotz zahlreicher aktueller Herausforderungen im Schulalltag geht die Mehrheit der Erst- bis Sechstklässler „gerne oder sehr gerne“ zur Schule. Mit zunehmender Klassenzugehörigkeit nimmt die Zustimmung zum Schulbesuch ab. Hier erfahren Sie mehr zum Thema Zufriedenheit der Schüler.

2. Was meinen Sie: In welchen Bereichen wünschen sich Schüler*innen am meisten Verbesserungen?

Bringen sie die Wünsche in eine Reihenfolge!

Die Schüler gaben kaum extravagante Dinge an, als es um Veränderungswünsche an ihrer Schule ging. Sie wünschen sich vor allem bessere Spiel- und Klettermöglichkeiten auf dem Schulhof. In den Klassen- und Unterrichtsräumen möchten viele Schüler bessere Stühle und Tische, einen größeren Klassenraum oder mehr Platz für ihre Jacken. Wichtig ist vielen Kindern auch, dass die Toiletten renoviert und besser sauber gehalten werden. Immerhin 17 Prozent der Erst- bis Sechstklässler votierten dafür, nichts an ihrer Schule verändern zu wollen.

3. Sortieren Sie: Welche Online-Angebote nutzen Schüler*innen am häufigsten für die Schule?

Bringen sie die Wünsche in eine Reihenfolge!

Ab der dritten Klasse nutzt jeder zweite Schüler das Internet Zuhause, um für Referate und Hausaufgaben Informationen zu sammeln oder um sich auf Klassenarbeiten vorzubereiten. Um Informationen für die Schule zu finden, nutzen fast die Hälfte der Schüler die Suchmaschine Google Zuhause. Mehr als ein Drittel nutzt Wikipedia und ein Drittel nutzt Klassengruppen-Chats zum Beispiel per WhatsApp, um sich über Hausaufgaben auszutauschen. Im Unterricht werden die Online-Angebote seltener eingesetzt als Zuhause.

4. Schätzen Sie: Welcher Anteil der Kinder möchte die Nutzung des Mobiltelefons für den Schulunterricht erlauben, und da (auch) für private Sachen nutzen?

Nach Aussage der Erst- bis Sechstklässler*innen darf an 71 Prozent der Schulen kein Handy benutzt werden. Nur 23 Prozent der Befragten wünschen sich die Nutzung ihrer Handys im Unterricht für schulische und private Zwecke.

5. Sortieren Sie: Worauf freuen sich Schüler*innen am meisten in der Schule?

Bringen sie die Wünsche in eine Reihenfolge!

Schule wird von Kindern vor allem als ein Ort der sozialen Begegnung wahrgenommen: Schüler*innen freuen sich am meisten auf Freunde, die auch in der Schule sind. Darauf folgen die Pause, Mitschüler*innen und Ausflüge bzw. Wandertage. Leistungskontrollen und Hausaufgaben sind, wie zu erwarten war, nicht sehr beliebt bei Schüler*innen.