SCHLIESSEN
 
SCHLIESSEN
FÜR ERWACHSENE

Landwirtschaft der Zukunft

zurzeit nicht bei KiKA,

letzte Ausstrahlung am 05.05.2019

Landwirtschaft der Zukunft

Folge vom 05.05.2019 Untertitel: Für diese Sendung gibt es einen Untertitel. Mehr Infos

Joris wünscht sich eine nachhaltige Landwirtschaft. Der Boden soll auch zukünftig nutzbar bleiben und Lebensraum für Tiere sein.

Hier einige Beispiele, mit denen die Bauern versuchen, ihre Äcker nachhaltig zu bearbeiten:

Warum es so wichtig ist, auch in der Landwirtschaft darauf zu achten, den Lebensraum der Wildblumen und Wildtiere zu sichern, erfährst du hier.

Es gibt genügend Ackerfläche

Bis 2050 bräuchten wir dreimal soviel Anbaufläche auf unseren Planeten, um alle Menschen so zu ernähren, wie es momentan der Fall ist. Wir haben aber nur diese eine Erde! Also muss die Lösung eine andere sein. Zurzeit gibt es weltweit noch genug Ackerfläche: Es stehen jedem Menschen jedes Jahr 2000m² zur Verfügung, also etwas mehr als ein Fußballfeld. Für eine gesunde Ernährung braucht es aber nur die Hälfte! Problem: in Deutschland verbraucht jeder Mensch mit 2700m² durchschnittlich mehr Ackerfläche als ihm eigentlich zusteht. Die fehlt dann natürlich anderen Menschen in anderen Ländern!

Der Speiseplan der Zukunft

Damit alle satt werden und der Planet vor der Ausbeutung bewahrt wird, müssten wir unsere Essgewohnheiten enorm umstellen: dafür haben Experten den Speiseplan der Zukunft entwickelt.

Unsere Ernährung würde hauptsächlich aus Reis, Weizen, Mais, Bohnen, Linsen, Erbsen und Milchprodukten bestehen. Auch Obst und Nüsse stehen auf dem Ernährungsplan. Erhebliche Einschnitte gäbe es bei Zucker, Kartoffeln und ganz besonders bei Fleisch: Sieben Gramm Rindfleisch pro Tag, ungefähr so viel wie ein Stück aus der Schokoladentafel, wäre super.

Was kannst du tun?

• Auf eine gesunde Ernährungsweise achten.
• Weniger Fleisch essen.
• Beim Kauf auf nachhaltig hergestellte Produkte achten.
• Regionale Produkte einkaufen.

Boden als CO2-Speicher

Boden als CO2-Speicher

Wusstest du schon?

Politik macht Landwirtschaft

Die Politik legt die Rahmenbedingungen fest, wo und wie die Lebensmittel verkauft werden. Für Bauern ist es da nicht immer einfach, diesen Bedingungen gerecht zu werden.

Was kannst du tun?

• Gesund ernähren.
• Weniger Fleisch essen.
• Regionale Produkte einkaufen.
• Nachhaltig hergestellte Produkte kaufen.

Du verlässt die KiKA-Seiten und wirst zum App-Store weitergeleitet. KiKA ist für den Inhalt des Stores nicht verantwortlich. Möchtest du fortfahren?