SCHLIESSEN
 
SCHLIESSEN
FÜR ERWACHSENE

Vier schnelle Pfoten für Wanda

Folge vom 03.04.2022

Wanda lebt in Brandenburg und betreibt ein seltenes Hobby: Sie läuft Canicross und fährt Dog-Scooter. Das sind Sportarten, bei denen Wanda mit ihrem Hund ein athletisches Tandem bildet. Ihr großer Traum: an einem Hundeschlittenrennen teilzunehmen.

Doch bis das so weit ist, müssen Wanda und ihre Hündin Emily noch viel trainieren. Emily, ein Huskymischling, ist seit drei Jahren an ihrer Seite. Seit knapp zwei Jahren ist sie mit der Hündin auch in den Wäldern in Brandenburg unterwegs. Beim Canicross ist sie mit dem Hund mit einer speziellen Leine verbunden. Als Team absolvieren sie mehrmals in der Woche einen etwa drei Kilometer langen Waldlauf.

In diesem Jahr will Wanda auf den Dog-Scooter umsteigen und erstmals bei einem Wettbewerb teilnehmen. Weil ihre Mutter diese Saison zum Erwerb einer Rennleiterlizenz nutzt, darf Wanda mit der Hündin Lola starten. Die vierjährige Hündin ist es gewohnt, den Dog-Scooter zu ziehen. Sie ist erfahrener und kräftiger als Emily.

Wanda liebt ihr Hunde und achtet sehr darauf, dass es den Tieren gut geht. Sie schenkt ihnen viel Aufmerksamkeit und mehrmals kommt eine Physiotherapeutin und kümmert sich um die Hunde. 

Schon gewusst?

Scooter

Hier laufen die Hundeführer nicht mehr selbst, sondern stehen auf einem Tretroller. Sie können aber auch mit dem Abstoßen des Fußes mithelfen, sodass das Gespann schneller die Strecke schafft. Die Renndistanz ist in der Regel ungefähr fünf Kilometer lang. Es gibt aber auch Langstreckenwettbewerbe. Normalerweise wird mit einem Hund gefahren, manchmal auch mit zwei.

Du verlässt die KiKA-Seiten und wirst zum App-Store weitergeleitet. KiKA ist für den Inhalt des Stores nicht verantwortlich. Möchtest du fortfahren?