SCHLIESSEN
 
SCHLIESSEN
FÜR ERWACHSENE

Carolina - Mein Leben in Neapel

Nächste Folge am 12.07.2020

um 20:25 Uhr

Seitenüberschrift

Video noch über 2 Wochen online

Jimmy und Sabato sind beste Freunde und lieben es, zu fischen. Ihr Heimatdorf befindet sich am Kiwusee in Ruanda. Die meisten Männer sind hier Fischer.

Vanessa setzte sich gegen Ausgrenzung ein und versucht Probleme zwischen Kindern zu lösen. Dafür bietet sie einen Workshop in einem Jugendclub an.

Ari erzählt von ihrem Schulalltag und hält im Unterricht einen Vortrag zum Klimawandel.

Mina Ariane wohnt mit ihren Brüdern und Eltern in Kautokeino, im hohen Norden Norwegens. Ihre Familie züchtet seit Generationen Rentiere.

Andrew (8), Aaric (11) und Aidan (12) sind drei echte Karate-Kids. Der größte Traum von allen drei Brüdern ist es, Karate-Weltmeister zu werden.

Melina spielt Fußball seit sie drei Jahre alt ist. Melina will später in die Nationalmannschaft!

Anna aus Berlin - ein Multitalent. Für den Kinofilm "Invisible Sue" steht sie erstmals auch vor der großen Kamera. Wir begleiten Anna.

Anastasia und Taria aus Thüringen geht es wie allen Kindern in Deutschland: Sie müssen zuhause bleiben und das Tragen von Mundschutzmasken ist Pflicht. Wie wäre es, diese selbst zu nähen?

Der 13-jährige Mikołaj aus Polen hat ein ungewöhnliches Hobby: Er ist ein Walross - ein Morsy.

Schau in meine Welt! - Carolina - Mein Leben in Neapel

Folge vom 29.07.2018

"Viele sagen, dass mein Viertel schlimm ist. Aber ich finde, dass das Schöne viel stärker ist." Carolina ist zwölf Jahre alt und lebt im "Rione Sanità", einem Viertel, in der süditalienischen Stadt Neapel. Lange war das Viertel sich selbst überlassen und vergessen. Hier leben Kinder, die hoffen, dass bald alles besser wird. So wie Carolina und ihre Freunde, die Kinder des "Rione Sanità".

Video Link kopieren

Du verlässt die KiKA-Seiten und wirst zum App-Store weitergeleitet. KiKA ist für den Inhalt des Stores nicht verantwortlich. Möchtest du fortfahren?