SCHLIESSEN
 
SCHLIESSEN
FÜR ERWACHSENE

Inês - Das Mädchen mit der tiefen Stimme

Folge vom 15.11.2020

Inês singt begeistert portugiesischen Fado. Dabei hatte sie früher Angst, von Mitschülern gemobbt zu werden und traute sich nicht, vor anderen zu singen. Denn mit nur sechs Jahren hatte die Portugiesin schon eine ungewöhnlich tiefe Stimme. Doch als ihre Lehrerin sie zu einem Gesangswettbewerb anmeldete, sang sie schließlich doch - und begeistert seitdem alle mit ihrer Stimme.

Angst vor der großen Bühne

Am meisten überrascht war Inês selbst. Sie hätte nie gedacht, dass andere Menschen ihren Gesang so toll finden. Ihre Stimme war also doch kein Makel, sondern eine Gabe. Auch das befürchtete Mobbing blieb aus. Dennoch singt Inês selbst heute noch lieber allein im Haus ihrer Großeltern, wo sie außer Opa und Oma niemand hört.

Eine preisgekrönte Stimme

Inês entdeckte Fado durch Zufall, merkte aber sehr schnell, dass diese Art des Gesangs zu ihrer Stimme besonders gut passte. Und mittlerweile ist sie zu einem echten Profi geworden. Jedes Mal, wenn ihre Eltern oder Freunde sie zur Teilnahme an einem Wettbewerb überredeten, gewann sie einen Preis: 2019 sogar den großen Fado-Preis des portugiesischen Fernsehens. Doch selbst danach trat Inês nur ungern auf. Im Rampenlicht zu stehen, ist einfach nicht ihr Ding.

Dabei singt Inês längst so gut, dass sogar ihre Gesangslehrerin, eine berühmte Fado-Sängerin, mit ihr gemeinsam auftreten möchte. Aber Inês lehnte das bisher immer ab. Doch nun ist der Moment gekommen: Inês kann nicht mehr nein sagen.

Was ist Fado?

Der Fado ist ein traditioneller portugiesischer Gesang, der ursprünglich in den kleinen Lokalen des Lissabonner Hafenviertels entstanden ist. In den oft dramatischen Liedern wird vor allem das Schicksal und die Sehnsucht besungen und vom Leben der einfachen Leute erzählt.

Du verlässt die KiKA-Seiten und wirst zum App-Store weitergeleitet. KiKA ist für den Inhalt des Stores nicht verantwortlich. Möchtest du fortfahren?