SCHLIESSEN
 
SCHLIESSEN
FÜR ERWACHSENE

Andriy und Bahzad - Stark werden in der Hood

Folge vom 13.09.2020 Untertitel: Für diese Sendung gibt es einen Untertitel. Mehr Infos

Andriy und Bahzad sind Freunde und haben das gleiche Hobby: Hood Training. Das ist ein Gemeinschaftssport für die Kinder und Jugendlichen aus der Gegend. Zusammen mit den Trainern Caro und Daniel trainieren die Kinder hier Kraft und Ausdauer, aber auch athletische Tricks.

Ein Sport für alle

Andriy und Bahzad wohnen in Tenever, einem Stadtteil in Bremen. Hier leben Menschen, die ihre Wurzeln in vielen unterschiedlichen Ländern haben. Bahzad und Andriy lieben Tenever, sie nennen es ihre „Hood“ – ihr Viertel. Hier gehen sie jede Woche zum Training. Alle können herkommen und es ist gratis. Egal, ob Junge oder Mädchen und egal, welche Religion man hat.

Ausgleich zum Alltag

Hood Training macht stark, sportlich und kreativ. Außerdem hilft es, schlechte Laune abzubauen, wenn man mal Ärger zu Hause oder in der Schule hat. „Hood Training ist aber auch dafür da, den Menschen Disziplin und Respekt beizubringen. Du musst hart trainieren, nicht nur so ein bisschen. Dann wirst du richtig gut“, sagt Bahzad.

Training trotz Corona

Dann kommt Corona. Kein Training kann stattfinden, weder drinnen noch draußen. Andriy und Bahzad müssen improvisieren, um ihr geliebtes Hobby weiterverfolgen zu können. Ist gerade keine Reckstange in der Nähe, übt Andriy zuhause am Türrahmen, Bahzad trainiert emsig mit seinem Cousin an besonders schwierigen Tricks, und Trainer Daniel gibt ihnen sogar ein Sondercoaching, damit sie wieder fit werden.

Fitwerden bis zum Sommerfest

Ihre Tricks und ihr Können möchten die beiden gerne vor Publikum zeigen und auch ihren Kumpels beibringen. Deshalb haben sie ein klares Ziel: Trainieren für das Sommerfest im Park. Da kommen viele Hood Training-Fans und die beiden treten sogar gegeneinander an. "Eigentlich ist aber egal, wer gewinnt, denn darum geht es beim Hood Training nicht“, sagt Bahzad. „Wir sind hier alle Freunde, haben Spaß beim Training und sind füreinander da.“

Du verlässt die KiKA-Seiten und wirst zum App-Store weitergeleitet. KiKA ist für den Inhalt des Stores nicht verantwortlich. Möchtest du fortfahren?