SCHLIESSEN
 
SCHLIESSEN
FÜR ERWACHSENE

Das Mädchen mit den langen Haaren

Nächste Folge am 25.08.2019

um 20:30 Uhr

Das Mädchen mit den langen Haaren

Folge vom 17.02.2019

Janne ist elf Jahre und hat sehr langes Haar. In einer Fernsehsendung erfährt sie, dass es Kinder gibt, die keine Haare haben und sich eine Perücke wünschen. Sie beschließt, etwas von ihrem Haar zu spenden.

Herzensangelegenheit für Janne nach oben

Janne weiß, wie es ist, mit einem Handikap zu leben. Vor wenigen Jahren haben Ärzte festgestellt, dass sie schwerhörig ist. Janne muss Hörgeräte tragen. Mit den kleinen Geräten im Ohr fällt ihr alles viel leichter, auch der Sport.

Nach einer Fernsehsendung über Kinder, die eine Perücke brauchen, fasst sie den Entschluss, ihre Haare drei Jahre wachsen zu lassen und dann zu spenden.

Wer soll Jannes Haare bekommen? nach oben

Janne begibt sich auf die Suche nach einem Perückenmacher und einem Mädchen, das sich Haare wünscht. Sie findet die 14-jährige Anouk, die bereits als kleines Kind alle Haare verloren hat. Anouk ist ein selbstbewusstes, offenes und fröhliches Mädchen.

Janne lädt das Mädchen zu sich ein und die zwei lernen sich gegenseitig kennen. Janne stellt fest, dass sie beide auffallen: Anouk, die keine Haare, Wimpern und Augenbrauen mehr hat, und Janne mit ihren langen Haaren und den Hörgeräten.

Eine Perücke aus Jannes Haaren? nach oben

Anouk will gerne eine Perücke. Dafür soll aus Jannes Haaren eine Perücke geknüpft werden. Janne recherchiert nach einem Perückenmacher, der bereit ist, unentgeltlich aus ihrem Haar eine Echthaarperücke zu knüpfen – eine aufwendige und langwierige Arbeit.

Damit jedoch aus Jannes Haaren Anouks Perücke werden kann, müssen ihre Haare erst geschnitten werden. Anouk begleitet Janne zum Friseur. Im letzten Moment ist Janne unsicher, wie kurz sie ihre Haare schneiden will. Sie liebt ihren Zopf so sehr. Ist sie wirklich bereit für eine so große Veränderung?

Leben ohne Haare

Menschen, die Alopecia Areata haben, sind in der Regel körperlich gesund. Allerdings stellt der Haarverlust eine große emotionale Belastung dar. Vereine wie „Alopecia Areata Deutschland e.V.“ sind für die Betroffenen äußerst hilfreich. Hier können sie sich austauschen, informieren und sie fühlen sich mit ihrer Krankheit nicht allein.

Viele Menschen leben selbstbewusst und zufrieden mit dieser Krankheit und zeigen sich auch in der Öffentlichkeit ohne Mütze oder Perücke. Andere verlassen ohne eine Perücke nicht das Haus. Und dann gibt es Menschen wie Anouk, bei der es jeden Tag aufs Neue von ihrer Stimmung abhängt, ob sie mit Mütze rausgeht oder überhaupt nicht auffallen will und deshalb eine Perücke trägt.

Seite verschicken

Du kannst einen Link auf diese Seite ganz einfach weiterschicken:

Hinweis: Keine der Daten, die du hier eingibst, werden dauerhaft gespeichert.

Erfahre mehr über das Thema Datenschutz!

Die so gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Lerne Janne kennen!

Damit die Perücke richtig sitzt, muss Anouks Kopf ganz genau abgemessen und ein Abdruck gemacht werden. | Rechte: Meriem Rebai / Christoph Holthof / SWR

Anouks Krankheit

Alopecia Areata

Alopecia Areata ist eine Form des entzündlichen Haarausfalls. Neben Anouk leben in Deutschland etwa 1,5 Millionen Menschen mit der Krankheit.

Alopecia Areata tritt in unterschiedlichen Formen auf. Am häufigsten ist der sogenannte "Kreisrunde Haarausfall". Dabei bilden sich Flächen auf dem Kopf, auf denen kein einziges Haar mehr wächst. Bei vielen Menschen bilden sich nur wenig kahle Stellen, die häufig auch spontan wieder zuwachsen.

Jedoch gibt es auch Fälle, bei denen alle Kopfhaare ausgefallen sind. Das bezeichnet man als Alopecia Totalis. Bei der noch selteneren Alopecia Universalis ist auch die Körperbehaarung betroffen.

Du verlässt die KiKA-Seiten und wirst zum App-Store weitergeleitet. KiKA ist für den Inhalt des Stores nicht verantwortlich. Möchtest du fortfahren?