SCHLIESSEN
 
SCHLIESSEN
FÜR ERWACHSENE

Steckbrief Fidel

Nächste Folge am 19.01.2020

um 20:25 Uhr

Steckbrief Fidel

Vorname Fidel
Spitzname Keiner, denn Fidel ist schon ungewöhnlich genug hier in Kenia. Eigentlich ist es ein spanischer Name, den meine Eltern wegen des musikalischen Klangs für mich gewählt haben.
Wohnort/Region Ich wohne ich Korogocho. Das ist ein Slum von Nairobi, der Hauptstadt Kenias.
Beschreib deine Familie! Meine Mutter Evelyn und mein Vater Edward kümmern sich sehr gut um mich und beschützen mich in unserem Slum, der von kriminellen Gangs beherrscht wird. Meine Eltern unterstützen auch meine Liebe zur Musik und ermutigen mich weiterzumachen. Auch mein kleiner Bruder Bravin mag meine Saxophon-Musik. Manchmal tanzt er dazu.
Was isst du am liebsten? Pommes Frites, doch die gibt es ganz selten bei uns zu Hause. Wir essen fast nur Kohl, Kichererbsen, Bohnen und den Maisbrei Ugali, das kenianische Nationalgericht. Fleisch können wir uns nur einmal im Monat leisten.
Was ist dein liebster Sport? Ich mag Fußball und stehe besonders gerne im Tor. Aber meine Freunde und ich haben nie einen guten Ball. Meist kaufen wir einen kaputten von einem der Müllhändler auf der Straße und füllen ihn mit Papier und Schaumgummi, bis er richtig rollt.
Was ist dein Herzenswunsch? Eines Tages ein großer Saxophonist zu sein.
Wo siehst du dich in zehn Jahren? Auf der Bühne vor einem großen Publikum.
Was war dein peinlichstes Erlebnis? Bei meinem ersten Konzert im „Ghetto-Classics-Orchester“ habe ich ein paar Fehler gemacht. Das war mir so furchtbar peinlich! Doch ich habe mich nicht entmutigen lassen und weitergespielt.
Was war dein schönstes Erlebnis? Als ich zum ersten Mal für meine Musik Applaus vom Publikum bekommen habe.
Welches sind deine Lieblingstiere? Hühner, weil ich so gerne Eier esse.
Wovor hast du die größte Angst? Eines Tages wegen meines starken Hustens nicht mehr Saxophon spielen zu können.
Was kannst du gar nicht leiden? Den Rauch und den Gestank der Müllhalde hinter unserem Haus: Sie wird von Tag zu Tag größer und verseucht den Boden, das Wasser und die Luft in der Umgebung. Die Müllhalde ist daher eine große Bedrohung für unsere Gesundheit.
Worauf könntest du nie verzichten? Auf Musik! Ich kann mir wirklich kein Leben ohne mein Saxophon vorstellen.
Hast du mal etwas Außergewöhnliches gefunden? Einmal habe ich bei einer Händlerin auf der Straße einen gebrauchten Fußball gefunden, der wie neu aussah. Damit haben meine Freunde und ich lange gespielt. Wir konnten es nicht fassen, so etwas Schönes zu haben. Dann aber hat ihn jemand gestohlen.
Was möchtest du den anderen Kindern auf der Welt sagen? "Folgt Euren Träumen, gebt nicht auf!"

Du verlässt die KiKA-Seiten und wirst zum App-Store weitergeleitet. KiKA ist für den Inhalt des Stores nicht verantwortlich. Möchtest du fortfahren?