SCHLIESSEN
 
SCHLIESSEN
FÜR ERWACHSENE

Etmia und ihr Wohnschiff

Sendung vom 02.01.2022 Untertitel: Für diese Sendung gibt es einen Untertitel. Mehr Infos

Wenn die elfjährige Etmia sich nach der Schule auf dem Weg nach Hause macht, geht sie nicht in ein Haus wie alle anderen Schulkinder. Etmia lebt auf einem Wohnschiff in der Rummelsburger Bucht in Berlin.

Die Eltern von Etmia haben ein Arbeiterschiff umgebaut, sodass es zum Wohnen geeignet ist. Im Inneren des Schiffs hat die Familie eine Küche, ein Bad und ein Wohnzimmer eingebaut. Die anderen Wohnräume waren schon vor dem Umbau vorhanden.

Am liebsten verbringt Etmia Zeit auf dem großen Dachgarten des Schiffs. Dieser wurde bei den Umbauten gedämmt und somit winterfest gemacht. Um etwas kochen zu können oder abends eine Lampe anzuschalten, braucht die Familie natürlich Strom. Etmias Familie nutzt dafür Solarflächen und Windräder. Den Garten pflegt die Efljährige gemeinsam mit ihren jüngeren Brüdern Baldur und Odilo.

Im Winter muss das Wohnschiff mit einem Holzofen geheizt werden, der mit allen Heizkörpern über Wasserleitungen verbunden ist. Bei Schnee transportiert die Familie ihre Lebensmittel mit dem Schlitten vom Auto zum Schiff. Wenn das Wasser gefriert kann Etmia aus dem Wohnzimmer Wasservögel beobachten.

Damit das Schiff gepflegt und sicher ist, muss das 30-Meter lange Schiff alle sechs Jahre zur Überholung und zur technischen Überprüfung ins nahe gelegene Trockendock. Dort wird die "Torgau" von Schmutz aus Algen und Muscheln befreit. Auch die Roststellen müssen regelmäßig beseitigt werden. Ein Gutachter prüft daraufhin das Schiff auf die Tauglichkeit, damit es die nächsten sechs Jahre noch hält.

Du verlässt die KiKA-Seiten und wirst zum App-Store weitergeleitet. KiKA ist für den Inhalt des Stores nicht verantwortlich. Möchtest du fortfahren?