SCHLIESSEN
 
SCHLIESSEN
FÜR ERWACHSENE

Steinar, der Junge aus dem Elfenland

Nächste Folge am 18.11.2018

um 16:05 Uhr

Steinar, der Junge aus dem Elfenland

Folge vom 28.10.2018

Steinar lebt im Nordosten der Insel Island auf einer großen Farm. Mit zwölf Jahren hilft er schon bei vielen Arbeiten, die dort erledigt werden müssen. Traktoren und andere Landmaschinen zu fahren, das ist Steinars große Leidenschaft. Auf der Farm leben auch Elfen an einem Berg, so glauben Steinar und seine Familie. Seinem Freund Einar zeigt Steinar, wo die menschenähnlichen Wesen leben.

Im Winter wird es in Island kaum hell. Steinar hat sich daran gewöhnt und findet es ziemlich cool. Wenn auf dem Hof nicht so viel Arbeit anfällt, spielt Steinar Computerspiele, zum Beispiel ein virtuelles Farmerspiel.

Im Frühjahr kommen die Lämmer im Schafstall zur Welt. Im Freien wäre es noch viel zu kalt dafür. Steinar hilft seiner Oma bei der Pflege und Fütterung der kleinen Lämmer. Von ihr lernt er alles über Schafzucht. Wie auf fast jeder Farm in Island leben bei Steinar auch ein paar Islandpferde. Hin und wieder machen Steinar und sein Vater mit ihnen Ausritte auf dem Farmgelände.

Die Elfenfelsen

Ende Mai, Anfang Juni ist der Frühsommer da. Alles blüht und die Weiden sind grün. Einar, Steinars bester Freund mit dem er zur Schule geht, besucht ihn manchmal auf der Farm. Die Freunde haben ähnliche Interessen: Landmaschinen und Motorsport und sie fahren zusammen Fahrrad. Steinar zeigt seinem Kumpel Einar die Elfenfelsen unterhalb des großen Berges. Steinar glaubt fest daran, dass dort die isländischen Elfen leben. Das Wissen über Elfen hat Steinar von seiner Oma.

Zehn Wochen schulfrei

Im Hochsommer wird es in Island nicht wirklich dunkel und die Sonne verschwindet nur kurz hinter dem Horizont. Anfang Juni ist es so warm in Island, dass die letztgeborenen Lämmer in die Wildnis der Farm entlassen werden können. Zusammen mit den Mutterschafen treiben Steinar, seine Geschwister und die Oma die Lämmer zum Fluss.

Mitte Juni bekommen die Schüler in Island für zehn Wochen schulfrei. Steinar, seine Eltern und Geschwister machen dann kurze Urlaube auf der Insel. Sie passieren auf der sogenannten Ringstraße eine grandiose und in weiten Teilen einsame Landschaft. Gletscher, Wasserfälle und zahllose, schroffe Berge wechseln sich dabei ständig ab. Ziel ist ein Campingplatz im Südosten der Insel. Hier treffen sie auf Verwandte aus Reykjavik.

Seite verschicken

Du kannst einen Link auf diese Seite ganz einfach weiterschicken:

Hinweis: Keine der Daten, die du hier eingibst, werden dauerhaft gespeichert.

Erfahre mehr über das Thema Datenschutz!

Die so gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Lerne Steinar kennen

Schon gewusst?

Islandpferde | Rechte: MDR/Klaus Tümmler

Islandpferde

Die Pferderasse hat ein sehr besonderes Merkmal, den Tölt. Das ist eine spezielle Gangart, die in den Genen der Tiere festgelegt ist. Läuft ein Pferd im Tölt, bleibt der Reiter ruhig in seinem Sattel sitzen und wird nicht, wie sonst üblich, durchgeschüttelt.

Du verlässt die KiKA-Seiten und wirst zum App-Store weitergeleitet. KiKA ist für den Inhalt des Stores nicht verantwortlich. Möchtest du fortfahren?