SCHLIESSEN
 
SCHLIESSEN
FÜR ERWACHSENE

Lernen mit Smartphones, Tablets und Computern

Respekt für meine Rechte!

Lernen mit Smartphones, Tablets und Computern

Acht von zehn Schülerinnen und Schülern aus den fünften und sechsten Klassen nutzen Zuhause Suchmaschinen. Mehr als die Hälfte der Befragten dieser Klassen nutzt auch Wikipedia und Chats, um sich für die Schule vorzubereiten und zu informieren. Das hat KiKA bei einer Befragung von insgesamt 1296 Erst- bis Sechstklässlern aus allen Bundesländern herausgefunden.

Schüler bringen eigene Geräte mit nach oben

Viele Erwachsene sprechen davon, wie wichtig es ist, Informationen online suchen und bewerten zu können. Allerdings verfügt nur eine von drei Schulen über einen Zugang zu schnellem Internet oder über einen Klassensatz an Tablet-PCs. An etwa jeder fünften Schule in Deutschland werden die Schüler dazu aufgefordert, ihre eigenen Smartphones mitzubringen.

Handys und Smartphones im Unterricht nach oben

Nach den Aussagen der Schülerinnen und Schüler gilt an sieben von zehn Schulen in Deutschland ein Handyverbot. Nur an zwei von zehn Schulen dürfen Schüler ihr Handy benutzen. Meist ist das in Weiterführenden Schulen so.

Vor allem Fünft- und Sechstklässler nutzen ihr Telefon in der Pause oder im Laufe des Nachmittags. Einer von fünf Schülern in diesem Alter nutzt sein Telefon auch im Unterricht, um etwas nachzuschlagen.

Bei der Frage, ob sie sich wünschen würden, ihr Handy im Schulunterricht zu nutzen, waren sich die Befragten nicht einig: Die eine Hälfte möchte ihr Handy im Unterricht einsetzen. Die andere Hälfte ist dagegen.

Ausstattung von Schulen verbessern nach oben

Viele Erwachsene haben erkannt, dass sich etwas an Schulen verändern sollte, um das Lernen mit digitalen Medien stärker in den Unterricht einzubeziehen. Daher wurde im Mai 2019 das Projekt "Digitalpakt" gestartet und von der Politik eine Summe von fünf Milliarden Euro zu Verfügung gestellt. Mit diesem Geld soll die digitale Ausstattung an Schulen verbessert werden. Außerdem sollen sich Lehrer im Umgang mit digitalen Medien weiterbilden können. Es sollen auch neue neue Ideen für die Gestaltung des Unterrichts entwickelt werden.

Möchtest du dein Handy in der Schule benutzen oder nicht?

Vielen Dank für deine Abstimmung!

3.958 Stimmen bisher

Stimme jetzt ab!

Du verlässt die KiKA-Seiten und wirst zum App-Store weitergeleitet. KiKA ist für den Inhalt des Stores nicht verantwortlich. Möchtest du fortfahren?