SCHLIESSEN
 
SCHLIESSEN
FÜR ERWACHSENE

Ohne Hindernisse - Warum Barrierefreiheit wichtig ist

Nächste Folge am 19.07.2020

um 8:50 Uhr

Seitenüberschrift

Video noch über 2 Wochen online

Alle warten darauf, dass endlich ein Impfstoff gegen das Corona-Virus gefunden wird. Daran arbeiten Forscher weltweit auf Hochtouren. Warum es trotzdem so lange dauert, bis ein passender Impfstoff gefunden und einsatzbereit ist? Und wie so ein Impfstoff funktioniert? Das erklärt dieses neuneinhalb kompakt.

Ob Smartphones, Kameras oder Laptops - ohne Akkus wären diese Geräte nicht so nützlich. Die aufladbaren Batterien speichern Energie und geben sie wieder ab.

Der Wald ist in Gefahr. Manche Wissenschaftler und Forstwirte sprechen sogar von einem Waldsterben. Aber warum geht es den Bäumen so schlecht?

Dinge oder Situationen, die uns Angst machen, können ganz unterschiedlich sein. neuneinhalb-Reporterin Mona will wissen, warum wir überhaupt Angst haben.

Jana startet einen Selbstversuch und notiert einen Tag lang, was sie besitzt, konsumiert, wie sie lebt und deckt einige Klimasünden in ihrem Alltag auf.

Momentan befinden sich viele Menschen wegen des Corona-Virus' in Quarantäne. Weißt du, woher der Begriff "Quarantäne" kommt und was er bedeutet?

Blutsauger und Plagegeist in einem: Die Stechmücke ist wohl eins der unbeliebtesten Tiere der Welt. Trotzdem sind Mücken wichtig für unser Ökosystem.

Blöde Witze über Juden, Sticker mit judenfeindlichen Symbolen, der Begriff Jude als Beschimpfung - an vielen Schulen und in Klassenchats ist das Alltag.

Das Wattenmeer ist auf den ersten Blick eine riesige Fläche Matsch. Aber wenn man genau hinsieht, wimmelt es vor Leben. Robert macht sich auf die Suche.

Warum heißen Hamsterkäufe Hamsterkäufe? Und warum machen wir Menschen das? Hier findest du Antworten auf diese und andere Fragen.

neuneinhalb - Ohne Hindernisse - Warum Barrierefreiheit wichtig ist

Folge vom 24.05.2020 Untertitel: Für diese Sendung gibt es einen Untertitel. Mehr Infos

neuneinhalb Reporter Robert verändert diesmal seinen Blickwinkel auf unsere Welt. Denn die ist vor allem für Menschen ausgelegt, die sich frei und ohne fremde Hilfe in ihr bewegen können. Der zwölfjährige Timon hat oft mit Hindernissen zu tun, denn er hat Glasknochen und benutzt einen Rollstuhl. Welche Hürden ihn im Alltag am meisten stören, zeigt er Robert.

Video Link kopieren

Das könnte dich auch interessieren

Du verlässt die KiKA-Seiten und wirst zum App-Store weitergeleitet. KiKA ist für den Inhalt des Stores nicht verantwortlich. Möchtest du fortfahren?