SCHLIESSEN
 
SCHLIESSEN
FÜR ERWACHSENE

Spielidee aus Madagaskar

zurzeit nicht bei KiKA,

letzte Ausstrahlung am 13.06.2019

Spielidee aus Madagaskar

"Kasikasy Kapoaka" Madagassisches Versteckspiel

"Kasikasy Kapoaka" Madagassisches Versteckspiel (pdf, 9,3 MB)
Jetzt herunterladen

Download-Hinweis

Du lädst eine pdf-Datei herunter.

Die Spielidee aus Madagaskar kannst du ganz leicht mit deinen Freunden ausprobrobieren. Lade dir dazu unsere Anleitung herunter.

Du brauchst:

  • eine kleine freie Fläche und viele Versteckmöglichkeiten
  • eine leere Dose oder einen ähnlichen Gegenstand
  • ein langes Stoffband oder Kreide

So geht's:

Zunächst braucht ihr eine leere Dose (z.B. eine Getränkedose). Bei den Mitspielern gilt: Je mehr desto besser. Dann wird der Spielbereich bestimmt (z.B. im Haus, im Garten oder Wald). In dem Spielbereich zeichnet ihr möglichst zentral einen Kreis (mit circa 2 bis 3 Meter Durchmesser) mit Kreide auf den Boden oder ihr legt einen Kreis mit einem Stoffband.

In die Mitte dieses Kreises stellt ihr die leere Dose. Nun wird ein Hüter bestimmt. Dieser stellt sich mit dem Rücken zu den anderen Mitspielern in den Kreis, schließt die Augen und zählt langsam und laut von 1 bis 50. In dieser Zeit verstecken sich alle anderen Kinder möglichst so, damit es der Hüter sehr schwer hat, sie zu finden. Sobald der Hüter bei der Zahl 50 angekommen ist, fängt er an, die anderen Kinder zu suchen. Er muss jedoch folgende Regel beachten:

Sobald er den Kreis verlässt, können die anderen Kinder versuchen - ohne gesehen zu werden - in den Kreis zu kommen, die Dose umwerfen und laut „Voadaka ny kapoaka“ zu rufen (Natürlich kann auch ein anderer Ausruf verwendet werden).

Gelingt dies einem Mitspieler, dann hat der Hüter das Spiel verloren und ist auch für die nächste Spielrunde der Hüter. Findet der Hüter einen oder mehrere Mitspieler, muss er schnell in den Kreis zurücklaufen und die Dose umwerfen. Dann muss er die Namen der Kinder richtig buchstabieren (oder um es einfacher zu machen, nur die Namen nennen).

Die gefundenen Kinder scheiden dann aus dem Spiel aus und der Hüter sucht weiter, bis er alle Kinder gefunden hat und kein anderes Kind unbemerkt die Dose umwerfen konnte. Dann hat er das Spiel gewonnen und ein anderes Kind übernimmt die Hüterrolle. Falls der Hüter die Namen der gefundenen Kinder falsch buchstabiert oder die falschen Namen nennt, muss er erneut mit geschlossenen Augen bis 25 zählen und die gefundenen Kinder dürfen sich wieder verstecken.

Du verlässt die KiKA-Seiten und wirst zum App-Store weitergeleitet. KiKA ist für den Inhalt des Stores nicht verantwortlich. Möchtest du fortfahren?