SCHLIESSEN
 
SCHLIESSEN
FÜR ERWACHSENE

64. Alle für einen, einer für alle

Nächste Folge am 09.04.2020

um 6:20 Uhr

Seitenüberschrift

Video noch über 1 Woche online

Mascha und der Hase tauschen beim Bären Billardkugeln gegen Zahlenwürfel. Als dort das Billardturnier losgehen soll, staunen die Spieler nicht schlecht.

Weil der Bär völlig überlastet ist, bekommt er einen Roboter als Haushaltshilfe. Aber nun wird alles nur noch schlimmer.

Mascha beschließt Mami zu spielen. Das Schwein vom Hof ist ihr Baby. Weil Mascha keine Milch zu Hause hat, fährt sie mit ihrem Baby zum Bären.

Der Bär nimmt Mascha und dem Hasen die Spielekonsole ab und verfällt umgehend in die totale Spielsucht. Kann ihn jemand retten?

Eine Maus hat sich im Haus des Bären einquartiert. Klar, dass beim Versuch sie einzufangen heilloses Chaos ausbricht. Doch dann landen Katz und Maus im TV.

Frühlingsgefühle! Aber Mascha zerstört jegliche Romantik, als sie den Bären anhält, jede Menge Frösche zu küssen, damit sie zurück zu ihrer Gestalt finden.

Der Bär holt seinen kleinen Besucher vom Bahnhof ab. Es ist ein junger Pandabär. Mascha ist begeistert und will unbedingt, dass er ihr Freund wird.

Nach einer missglückten Aktion auf dem Eis ist Mascha erkältet und unleidig. Der Bär stellt eine Zirkusvorführung auf die Beine, um Maschas Laune zu heben.

Der Bär züchtet Karotten, und der Hase hilft ihm dabei. Aber dann entpuppt sich der kleine Hopser als übler Karottendieb.

Der Bär möchte hinter die Geheimnisse seines Brettspiels kommen und Mascha will spielen. Aber muss sie dafür unbedingt dem Bären einen Stein wegnehmen?

Mascha und der Bär - 64. Alle für einen, einer für alle

30.04.2020, 6:20 Uhr Untertitel: Für diese Sendung gibt es einen Untertitel. Mehr Infos

Mascha, Dascha, Panda und Schwein spielen "Die drei Musketiere". Sie machen sich auf dem Weg zur Bärin, um für den lädierten Bären einen Geburtstagsbrief zu überbringen. Auf dem Weg dorthin gerät das Schwein in die Fänge des Schwarzbären. Die anderen drei können ihm nicht helfen. Sie haben sich verzankt. Erst als sie einsehen, dass Streiten dumm ist, können sie das Schwein befreien und ihren Auftrag beenden.

Video Link kopieren

Das könnte dir auch gefallen

Du verlässt die KiKA-Seiten und wirst zum App-Store weitergeleitet. KiKA ist für den Inhalt des Stores nicht verantwortlich. Möchtest du fortfahren?