SCHLIESSEN
 
SCHLIESSEN
FÜR ERWACHSENE

39. Die Grusel-Nacht

Nächste Folge am 12.11.2019

um 15:50 Uhr

Seitenüberschrift

Video noch bis morgen online

Mascha und ihre Freunde wollen etwas aufführen, aber schnell entspinnt sich ein Streit darüber, ob nun Oper, Ballett oder Drama die bessere Wahl sind.

Weil der Bär völlig überlastet ist, bekommt er einen Roboter als Haushaltshilfe. Aber nun wird alles nur noch schlimmer.

Mascha sperrt das Schwein versehentlich ein, doch es flieht versteckt in einem Kissenbezug. Nun halten alle das Schwein für einen Geist und gruseln sich.

Die Zeit der Ruhe im beschaulichen Dorf und beim Bären ist vorüber: Mascha ist zurück und hat auch noch ihre Cousine Dascha im Schlepptau.

Eine Maus hat sich im Haus des Bären einquartiert. Klar, dass beim Versuch sie einzufangen heilloses Chaos ausbricht. Doch dann landen Katz und Maus im TV.

Mascha, Bär und Panda wollen die malerischsten Plätze im Wald besuchen und übertrumpfen sich gegenseitig mit Lügengeschichten. Da reicht es dem Bären.

Mascha verhilft den Wölfen zu einem neuen Auto und ist schockiert, als sie bemerkt, dass die Wölfe die Bedienungsanleitung nicht lesen können.

Aliens landen und nehmen die Gestalt Maschas an. Mascha kommt ihnen auf die Schliche und muss nur noch herausfinden, wie sie die Aliens wieder los wird.

Mascha und der Bär - 39. Die Grusel-Nacht

25.11.2019, 6:05 Uhr Untertitel: Für diese Sendung gibt es einen Untertitel. Mehr Infos

Eigentlich ist es für Mascha längst Zeit nach Hause zu gehen. Doch draußen gießt es wie aus Eimern und Mascha muss beim Bären übernachten. Und weil Mascha sich beim kleinsten Geräusch fürchtet und einen Einbrecher vermutet, verbarrikadiert sie Bärs gesamtes Haus. Der Einbrecher hat nicht die geringste Chance einzudringen und soll draußen im Regen versauern. Doch wo ist der Bär?

Video Link kopieren

Du verlässt die KiKA-Seiten und wirst zum App-Store weitergeleitet. KiKA ist für den Inhalt des Stores nicht verantwortlich. Möchtest du fortfahren?