SCHLIESSEN
 
SCHLIESSEN
FÜR ERWACHSENE

Alles über Freundschaft

Nächste Folge am 02.06.2019

um 20:10 Uhr

Zoff, Ärger, Beef?

Alles über Freundschaft

von Sabine, die Auskennerin am 10.02.2018


Wusstest du schon, dass wir im Durchschnitt (nur) drei echte, wahre Herzensfreunde haben? Das ist eine sehr feine Auswahl, wie ich finde. Weil es in Freundschaften nicht immer sonnig zugeht, habe ich mir für dich die fünf häufigsten Fragen zum Thema Freundschaft vorgenommen.

Was ist eine wahre Freundschaft? nach oben

Beste und wahre Freunde sind einfach wunderbar. Geht es einem schlecht, dann sind sie da, hören zu, trösten und unterstützen. Wichtig für eine wahre Freundschaft ist: Offen und ehrlich miteinander umzugehen und sich gegenseitig zu vertrauen! Diese Art von Freundschaft entwickelt sich in jedem Fall unterschiedlich. Manche verstehen sich auf Anhieb und spüren sofort: Ja, das passt! Andere brauchen ein bisschen Zeit und die Freundschaft wächst mit den Jahren.

Was macht jetzt aber den Unterschied zwischen Herzensfreunden und Freunden aus?

Tief im Inneren spürt man es. Zum Beispiel daran, dass es zwar mit bestimmten Freunden ganz nett ist, unterwegs zu sein und etwas zu erleben, aber auch nicht mehr. Es ist, als würde etwas fehlen. Vielleicht der Funke, der nicht überspringt? Würde man dieser Person sein größtes Gehemnis anvertrauen? Eher nicht. Oder ein anderes Beispiel: Einem geht es mal so richtig schlecht, aber den anderen interessiert das nicht wirklich. In diesem Fall spricht man eher von guten Bekannten als echten Herzensfreunden.

Lästern - Wie sage ich, wenn mich das voll nervt?? nach oben

Lästereien hinter dem Rücken sind (nicht nur für beste Freunde) ein No Go! Wenn man mitbekommt, dass jemand über einen lästert: ansprechen! Ja, solche Gespräche können ganz schön viel Mut kosten. Aber Lästern ist unfair, feige und verletzend. Wer Mumm hat, sagt einem offen ins Gesicht, was ihm nicht passt. Feige ist, sich hinter dem Rücken über einen auszulassen. Punkt. Wenn man vor solchen Klärungsgesprächen wieder mit sich hadert, immer daran denken: Was fühlt sich besser an? Den Kreislauf des Getuschels und des Lästerns zu durchbrechen ODER weiter Zielscheibe zu sein? Eben.

Nicht vergessen: Echte Freunde respektieren sich! Dazu gehört auch, sich offen zu sagen, wenn mal was nicht so toll ist. Manchmal ist es auch so, dass der andere gar nicht mitkriegt, wenn etwas nervt oder stört. Wie auch? Niemand kann Gedanken lesen, auch supergute Freunde nicht. Deswegen muss man rechtzeitig mit der Sprache heraus kommen und Dinge ansprechen, die nervig sind. Vermieden werden sollten Wertungen und Ich-bezogene Aussagen. Wenn einem etwas an der Freundschaft liegt, müssen auch mal unangenehme Gespräche geführt werden. Das Schöne ist: Durch solche Gespräche entwickelt man sich weiter, die Freundschaft reift und bringt einen nur noch näher zusammen.

Verliebt in den besten Freund oder die beste Freundin? nach oben

Bei besten Freunden kann es auch mal vorkommen, dass die Gefühle für den oder die andere sich weiter entwickeln, intensiver werden und ehe man sich versieht: Huch, verliebt! Manchmal ist es nur eine Phase, die kommt, auf allen Seiten Verwirrung stiftet und dann auch wieder vorbei ist. Oder der andere Fall tritt ein: die Gefühle bleiben. Spätestens jetzt ist der Punkt erreicht, in dem es angesprochen werden sollte. Gemeinsam kann man überlegen, wie damit umgegangen werden soll und was das für die Freundschaft bedeutet. Es kommt immer wieder mal vor, das aus besten Freunden Liebespaare werden. Wenn sich allerdings nur einer verliebt hat, kann ein bisschen Abstand gut tun und beim Entlieben helfen. Es ist auch ganz normal, dass Mädchen tiefe Gefühle für ihre beste Freundin oder Jungen für ihren besten Freund entwickeln können. Darum: Der Punkt an dem man die Nerven verlieren darf, ist noch nicht erreicht. :)

Was tun bei Eifersucht? nach oben

Es kann eine echte Belastungsprobe für eine Freundschaft sein, wenn der oder die BF plötzlich eine feste Beziehung hat. Oder sich noch mit jemand anderem richtig gut versteht. Plötzlich ist nicht nur die Zeit für gemeinsame Aktivitäten knapp. Da kann es schnell passieren, dass einen die Eifersucht anspringt wie ein fieser kleiner Hund. Auch die plötzliche Angst, den anderen als Freund zu verlieren, gehört dazu. Der Klassiker ist, sich wie das "Fünfte Rad am Wagen" zu fühlen. Oder das Gefühl, jemand drängt sich zwischen euch. Immer hilfreich in solchen Situationen: sich selbst klarzumachen, dass im Herzen eines Menschen sehr viel Platz ist. Eine Beziehung oder enge Freundschaft mit jemand anderem bedeutet nicht das Ende einer Freundschaft. Wichtig ist, dass man in Kontakt bleibt, offen anspricht, wie es einem geht und es diese eine Zeit gibt, die nur euch gehört.

Bitter enttäuscht. Was nun? nach oben

Auch zwischen Freunden kann es zu heftigen Streitereien kommen. Danach fühlt man sich verletzt, enttäuscht und alles, was hilft, ist auf Abstand zu gehen. Dann gibt es auch diesen Punkt, wenn der/die Freund*in sich wieder annährt und die Freundschaft wiederbeleben möchte. In sich gehen und überlegen, ob man das will, kann sehr helfen. Sind die Wunden geheilt? Oder grummelt es noch immer beim Gedanken an den Konflikt? Keiner ist fehlerfrei, weswegen jeder auch eine zweite Chance verdient hat. Denn wie heißt es so schön? Nur wer macht, macht auch Fehler. Den Mut zur Lücke sollte eine Freundschaft aushalten können. Nichtsdestotrotz liegt es an jedem Selbst, ob man die Nähe nach einem Streit wieder möchte oder nicht. Auch diese Entscheidung sollte eine gute Freundschaft vertragen können.  

Ich hoffe, ich konnte dir damit ein wenig weiterhelfen? Wenn du auf eine persönliche Frage eine Antwort braucht, dann schreibt mir und meinem Team gerne eine KUMMERKASTEN-Post.

Liebe Grüße von Sabine. :)

Seite verschicken

Du kannst einen Link auf diese Seite ganz einfach weiterschicken:

Hinweis: Keine der Daten, die du hier eingibst, werden dauerhaft gespeichert.

Erfahre mehr über das Thema Datenschutz!

Die so gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Sabine, die Auskennerin Sabine hat eine Schwäche für Katzen. Sie lebt in der Hauptstadt und kennt sich außerdem mit Farben aus. Zahlen und Vokale sind für sie farbig. Kein Mist! Wenn DU allerdings rot siehst: Sabine fragen! Sie kann dir helfen.

Du verlässt die KiKA-Seiten und wirst zum App-Store weitergeleitet. KiKA ist für den Inhalt des Stores nicht verantwortlich. Möchtest du fortfahren?