Lass dich nicht verarschen!

Nächste Folge am 03.11.2019

um 20:10 Uhr

Wissen to go

Lass dich nicht verarschen!

am 25.05.2017


Ganz oft ist es die selbe Masche: Du chattest fröhlich vor dich hin, wirst angeschrieben und bekommst Komplimente. Irgendwann fallen dann vielleicht auch solche Sätze: "Du spielst Fußball? Dann hast du doch sicher voll die Muskeln, oder? Ich wette, dein Po ist von der süßen, knackigen Sorte!" oder auch "Ich würde dein hübsches Gesicht jetzt voll gerne sehen. Das blöde ist nur, ich hab keine Cam. Würdest du mir die Freude vielleicht trotzdem machen?" Wir würden sagen: Nichts wie weg da!

Was ist Cybergrooming?
Ganz kurz gefasst: das Heranmachen an Minderjährige im Internet mit dem Ziel, sexuellen Kontakt herzustellen.

Damit du vorher schon merkst, wenn was faul ist, haben wir für dich ein paar Regeln versammelt.

Chat-Regeln nach oben

  • Bleib anonym! Gib auf gar keinen Fall deinen echten Namen, Wohnort, Geburtstag, Handynummer oder die Schule an, in die du gehst.
  • Verwende ein abgeändertes Profilbild, auf dem man dich nicht sofort erkennt.
  • Check die Sicherheitseinstellungen und nutze sie (zum Beispiel, dass deine Daten nur für Freunde sichtbar sind).
  • Achte darauf, welche Bilder du von dir online stellst! Einmal im Netz, gibst du deine Kontrolle ab und hast keinen Einfluss mehr darauf, was damit passiert.
  • Wenn du chatten willst, such dir Foren und Chatrooms, in die nicht einfach alle so reinkommen. Die mein!KiKA Community zum Beispiel unterliegt sehr strengen Auflagen, damit du ungestört mit Gleichaltrigen chatten kannst.

Dich schreibt jemand an - Was nun? nach oben

Sollte dich trotzdem jemand anschreiben, den du nicht persönlich kennst:

  • Bleib misstrauisch und vorsichtig! Du weißt nie, ob das Profil echt oder gefälscht ist.
  • Glaube keinen Bildern, die dir geschickt werden. Fotos und Videos können von sonst wo stammen und müssen nicht echt sein.
  • Lass dich von Versprechungen oder Komplimenten nicht einwickeln.
  • Aufwiegeln gegen Eltern oder Lehrer ist typisch für einen Groomer. So versucht er/sie, dein Vertauen zu erlangen, in dem er/sie dir weiß machen will, dass "die keine Ahnung haben. Was wissen die schon?".
  • Du kannst den Kontakt jeder Zeit abbrechen. Nicht erst, wenn du dich unwohl fühlst! Du bist dort niemandem eine Erklärung schuldig.
  • Hol dir Hilfe! Melde den Chat beim Admin, blockiere die Person und rede auch mit deinen Eltern darüber.

Du willst dich treffen - was nun? nach oben

Solltest du dich trotzdem auf ein Treffen einlassen, dann:

  • Niemals niemals niemals (!!!) alleine treffen! Teste, wie die Reaktion deines Chatpartners auf folgenden Vorschlag ausfällt: "Klar, ich nehm meine Freunde mit!". Wenn die Person kein Problem damit hat, überleg dir, wer alles mit kommt. Sag auf jeden Fall auch deinen Eltern Bescheid.
  • Triff dich nur an öffentlichen Orten! Schöne Parks oder andere "romatische, abgelegene Orte" sollten bei dir alle Alarmglocken in Bewegung setzen.

Shary ist Botschafterin