"Familie, ihr nervt!"

Nächste Folge am 22.09.2019

um 20:10 Uhr

KUMMERKASTEN-Post

"Familie, ihr nervt!"

von Sabine, unsere Expertin am 02.08.2019


Jeder liebt seine Familie, aber manchmal nerven die auch ganz schön! Der Vater, der alles verbietet, der große Bruder, der einen nur hermkommandiert. Die Stiefmutter, die doof ist. Was kann man tun? KUMMERKASTEN-Expertin Sabine hat einen Plan.

Stress mit den Geschwistern nach oben

Sabines Tipps:

  • Wenn du dich ärgerst und unfair behandelt fühlst, dann kannst und darfst du das auch sagen. Manchmal hilft, nicht nur das zu beschreiben, was doof läuft, sondern klar zu sagen, mit welchem Verhalten du dich wohlfühlen würdest.
  • Vielleicht kannst du mal in einem Moment, in dem du nicht genervt bist von deinen Geschwistern, überlegen: Was magst du an deinen Brüdern und welche Vorteile hast du, dass du mal in der Rolle des Jüngeren, aber auch mal in der Rolle des Älteren sein kannst?

Stress mit den Eltern nach oben

Sabines Tipps:

  • Kinder haben das Recht, Fragen zu stellen und sich erklären zu lassen, warum sie etwas sollen oder nicht dürfen. Also nicht aufgeben mit dem Vater: Zeige ihm, dass du wirklich an seiner Meinung und seinen Gründen für etwas interessiert bist. Vielleicht entsteht dann ein Gespräch, in dem du dann auch sagen kannst, was dir wichtig ist.
  • Die Ferien sind dafür da, sich vom Alltag zu erholen. Für manche bedeutet das, Spaß zu haben, tolle Dinge zu unternehmen, andere wollen ihre Ruhe, möchten lesen und viel schlafen. Die Vorstellungen von einem coolen Urlaub können also ganz schön unterschiedlich sein. - Vielleicht setzt ihr euch also VOR dem Urlaub zusammen und jeder sagt, was er sich wünscht und erwartet. Dann könntet ihr auch aushandeln, wie ihr die Zeit gestaltet: Jeder darf mal das machen, wozu er Lust hat und jeder nimmt auch mal Rücksicht auf die Bedürfnisse der anderen.
  • Und wenn die Interessen zu weit auseinandergehen, kannst du vielleicht für die nächste Urlaubsplanung deinen Eltern vorschlagen, an einer Ferienfreizeit oder einem Angebot extra für Kinder teilzunehmen.

Stress mit den Stiefeltern nach oben

Sabines Tipps

  • Wenn Eltern sich trennen, dann tut das echt weh. Und wenn ein Elternteil eine neue Familie gründet, kann es dauern und schwer sein, bis alle ihren neuen Platz gefunden haben. Fest steht: Auch du bist Teil dieser neuen Familie. Du hast das Recht deinen Eltern und deiner Stiefmutter offen zu sagen, was dir fehlt, was du brauchst und was du dir wünschst.
  • Gibt es auch Menschen aus deiner Familie und Freundesclique, die zu dir halten, dir zuhören? Sprich mit ihnen und lass dich ein trösten. Vielleicht gibt es auch einen Ort, an dem du dich wohlfühlst. Diesen Ort kannst du aufsuchen, um mal für dich zu sein, Ruhe zu haben und Kraft zu tanken, wenn dir alles zu viel wird.
  • Manchmal gibt es Situationen, die können wir nicht komplett alleine meistern und auch für die Familie und Freunde ist es eine zu große Aufgabe. Dann ist es absolut ok, sich Hilfe und Unterstützung von außen zu holen. In deinem Fall könnte das zum Beispiel jemand aus einer Familienberatungsstelle sein.

Kennst du diese Vorurteile? nach oben

Sabine, unsere Expertin Sabine hat eine Schwäche für Katzen. Sie lebt in der Hauptstadt und kennt sich außerdem mit Farben aus. Zahlen und Vokale sind für sie farbig. Kein Mist! Wenn DU allerdings rot siehst: Sabine fragen! Sie kann dir helfen.