SCHLIESSEN
 
SCHLIESSEN
FÜR ERWACHSENE

KiKA Young Science Award

In dieser Kategorie gewinnen wissenschaftliche Projekte, die mit nützlichen Erfindungen oder Forschung die Welt besser machen. | Rechte: KiKA

In dieser Kategorie gewinnen wissenschaftliche Projekte, die mit nützlichen Erfindungen oder Forschung die Welt besser machen.

Diese Projekte sind nominiert:

Optimierung von Fluchtwegen und Bus- und Bahnnetzen | Rechte: KiKA

Verbesserung von Fluchtwegen

Schleimpilz „Blob“

Lina, Lea und Line forschen auf eine witzige Art und Weise. Sie nutzen nämlich einen Schleimpilz namens „Blob“, der immer den schnellsten und einfachsten Weg von A nach B findet. Nun haben die drei Schülerinnen ein Modell des Bahn- und Busnetzes ihrer Heimatstadt Marburg gebaut und geschaut, welchen Weg „Blob“ nehmen würde. Auf die gleiche Weise konnten sie den Fluchtplan ihrer Schule verbessern.

Milan | Rechte: KiKA

Schutzvisiere aus recyceltem Plastik

Corona-Schutzvisiere

Milan recycelt mit seiner Firma „QiTech“ in Oppenheim altes Plastik und verarbeitet es mit seinem 3D-Drucker zu neuen Objekten. Seit diesem Jahr stellt die Firma auch Corona-Schutzvisiere aus Plastikmüll her. Die Hälfte wurde gespendet und die andere verkauft, um die Produktionskosten zu decken.

Leonie und Zoë | Rechte: KiKA

Filter für Waschmaschinen und Waschbecken

Mikroplastikfilter

Leonie und Zoë haben beim Tauchen im Urlaub mehr Plastikmüll gesehen als Muscheln. Deshalb haben die Schwestern aus Friedberg Mikroplastikfilter für Waschmaschinen und Waschbecken entwickelt. So kommt in ihrem Haushalt weniger Plastik ins Wasser. Dafür haben sie sogar schon Preise bei „Jugend forscht“ gewonnen.

Du verlässt die KiKA-Seiten und wirst zum App-Store weitergeleitet. KiKA ist für den Inhalt des Stores nicht verantwortlich. Möchtest du fortfahren?