SCHLIESSEN
 
SCHLIESSEN
FÜR ERWACHSENE

Nominiert für den Kinder für Kinder Award:

Generation Zukunft | Rechte: KiKA

Generation Zukunft

Generation Zukunft – das sind 63 junge Menschen zwischen 14 und 21 Jahren. Sie möchten Kindern finanziell helfen. Dafür organisieren Milena und die Gruppe zum Beispiel Tanz- und Theateraufführungen oder Benefizkonzerte. Den Großteil der Einnahmen aus den Veranstaltungen spenden sie an Organisationen in ihrer Nähe. Unter anderem an einen Verein für krebskranke Kinder oder an ein Mädchenhaus. Wichtig ist der Gruppe, dass sie sehen, wo das Geld ankommt und sie die Menschen besuchen können.

Schulsanitätsdienst | Rechte: KiKA

Schulsanitätsdienst

67 Schulsanitäterinnen und -sanitäter der Gesamtschule Siegburg sorgen in ihrer Schule für mehr Sicherheit. So gibt es immer ein Team, das bereitsteht, falls sich ein Kind verletzt oder anderweitig Hilfe gebraucht wird. Gerufen werden die Sanitäterinnen und Sanitäter mit einer speziellen Alarmierungs-App der Schule, um im Notfall schneller vor Ort sein zu können. Es werden Mädchen und Jungs aller Jahrgänge und Klassen in erster Hilfe ausgebildet und das Team ist zum Teil sogar außerhalb der Schule aktiv. Die Freude am Helfen steht dabei immer im Vordergrund.

Miteinander-Podcast | Rechte: KiKA

Miteinander-Podcast

Den Zusammenhalt stärken, trotz Homeschooling. Immer montags erscheint jetzt über ein Jahr schon der zehnminütige „Miteinander-Podcast“ der Grundschule Bad Münder. Ganz im Sinne des Schulmottos „Miteinander-Füreinander“ wollen die Schülerinnen und Schüler so zeigen, dass es selbst in Corona-Zeiten kreative Wege gibt, um in Verbindung zu bleiben. Dafür gestalten sie eigene Beiträge für verschiedene Kategorien wie „Bücherkiste“, „Witz der Woche“ oder „Kindernachrichten“.

Nominiert für den Make a Change Award:

GUIDE-Walk | Rechte: KiKA

GUIDE-Walk

Tamas hat eine Box gebaut, die sehbehinderten Menschen hilft, sich im Straßenverkehr besser zurecht zu finden. Man trägt das Kästchen um den Hals. Mittels künstlicher Intelligenz erkennt es Radfahrer, Mülltonnen und sogar Ampeln. Über den Kopfhörer warnt der GUIDE-Walk vor Gefahren. Seit zwei Jahren arbeitet Tamas an diesem Gerät und verbessert es immer wieder. Tamas tüftelt auch an einer Brille, die eines Tages die Box ersetzen soll.

Jules Traum | Rechte: KiKA

Jules Traum

Fast 25.000 Euro hat Jule für die Forschung der Deutschen Krebshilfe gesammelt. Sie wünscht sich, dass es nicht mehr so viele Krebskranke gibt, dass die Ärzte mehr und besser forschen können und dass es so eine Möglichkeit gibt, den Krebs zu besiegen. Jules Mutter ist im September 2018 selbst an Krebs gestorben. Jule möchte mit ihrer Aktion anderen Kindern und Erwachsenen Mut machen.

Skatepark Meerbusch | Rechte: KiKA

Skatepark Meerbusch

Seit etwa sechs Jahren kämpfen acht Kinder und Jugendliche für eine Skate- und Bikeparkanlage in ihrer Stadt. Mit viel Durchhaltevermögen und 80.000 Euro Spendengeldern haben sie es geschafft, dass die Anlage endlich im Herbst gebaut wird. Sie ärgerten sich darüber, dass es in Meerbusch keinen Ort gibt, an dem sich Kinder und Jugendliche ungestört treffen können. Der Park soll für jeden da sein und wird deshalb barrierefrei gebaut.

Nominiert für den Clever Online Award:

DWDMIU - Kampagne gegen Hass | Rechte: KiKA

DWDMIU - Kampagne gegen Hass

Die Abkürzung steht für: „Die Würde des Menschen ist unantastbar“, den ersten Artikel unseres Grundgesetzes. DWDMIU ist eine Kampagne, die auf Instagram und Youtube ein starkes Zeichen gegen Erniedrigungen, Beleidigungen und Hass setzt. Die Schülergruppe greift aktuelle Themen auf und setzt sich für ein gutes Miteinander ein. Mit ihrer Botschaft „DWDMIU“ wollen sie zeigen, dass Diskriminierung keine Chance hat, wenn eine große Masse dagegenhält.

Fahrrad-App Emil | Rechte: KiKA

Fahrrad-App Emil

Sich von Mama oder Papa mit dem Auto kutschieren zu lassen? Das kommt für Laurin nicht in Frage. Er findet, dass mehr Kinder mit dem Fahrrad fahren sollten. Denn Klimaschutz ist ihm schon lange sehr wichtig. Er hat die Corona-Zeit genutzt und eine App entwickelt. Die geradelten Kilometer werden in virtuelles Geld umgewandelt, von dem man sich Bäume oder ein Fahrrad kaufen und einen digitalen Park dekorieren kann. So sollen mehr Kinder ermuntert werden, öfter mal das Rad zu nehmen.

Impfterminsuche | Rechte: KiKA

Impfterminsuche

Über 200 Impftermine für Seniorinnen und Senioren haben Tom und Michael vermittelt. Für viele Ältere war die Online-Buchung viel zu kompliziert, und die Impftermine waren schnell weg. Nachts und früh morgens haben Tom und Michael nach den passenden Terminen und Orten für Senioren und Seniorinnen gesucht. Dabei kamen ihnen ihr technisches Verständnis und ihre Reaktionsschnelligkeit zugute – beide sind begeisterte Gamer.

Nominiert für den For our Planet Award:

Papier aus Laub | Rechte: KiKA

Papier aus Laub

Normales Papier aus Holz zu kaufen, ist langweilig und auch nicht wirklich gut für die Umwelt – dachten sich Hanna und Emma. Sie fingen an, zu forschen, woraus sie Papier herstellen und gleichzeitig die Wälder schonen können. Ihre Antwort: Laub. Denn das ist ohnehin ein Abfallprodukt und muss der Natur nicht extra entnommen werden. Ihr Laub-Papier benutzen sie teilweise auch selbst in der Schule.

M2 - Auf grüner Mission | Rechte: KiKA

M2 - Auf grüner Mission

Der Gruppe liegt Arten-, Klima- und Umweltschutz am Herzen. Dafür setzen sich die Jugendlichen mit ihrem Projekt „M2 - Auf grüner Mission“ ein. Dabei wollen die 13- bis 15-Jährigen zeigen: Auch Kinder mit einer geistigen Beeinträchtigung können sich einbringen, eine Stimme haben und aus eigenem Antrieb handeln. Sie haben zum Beispiel Kostüme aus Müll gebastelt oder ein Bienenhotel gebaut.

Naturschutz2go | Rechte: KiKA

Naturschutz2go

Jonte ist Imker, er liebt Bienen. Weil es immer weniger Blumenwiesen gibt, fehlt den Bienen Lebensraum. Das will Jonte ändern. Mit alten Kaugummiautomaten geht er gegen das Bienensterben vor. Denn statt Kaugummis kommen da jetzt Kapseln mit Saatgut heraus. Dieses Saatgut kann zum Beispiel im eigenen Garten angepflanzt werden, um eine Bienen-Wiese zu züchten.

Du verlässt die KiKA-Seiten und wirst zum App-Store weitergeleitet. KiKA ist für den Inhalt des Stores nicht verantwortlich. Möchtest du fortfahren?