SCHLIESSEN
 
SCHLIESSEN
FÜR ERWACHSENE

Emily und John treffen sich mit Ranger Anthony. Er kümmert sich um Baraka, das Spitzmaulnashorn.

Emily und John freuen sich auf den ersten Schultag nach den Ferien. Die meisten Kinder in ihrer Klasse haben noch nie Wildtiere gesehen.

Obwohl das Wildreservat eingezäunt ist, dringen immer wieder Wilderer ein. Deshalb gibt es im Park so eine Art "Überwachungsstation" mit ganz viel Technik.

Ein großes Abenteuer liegt vor Emily und John! Die beiden leben in Kenia und werden die Ferien im Tierschutzgebiet verbringen. Ihr Vater ist dort Ranger.

Emily und John wollen den Schimpansen etwas Gutes tun und sind deshalb mit Charles unterwegs, er kennt sich mit Schimpansen aus.

Die Ferien gehen zu Ende und Emily und John freuen sich nach all den Abenteuern im Naturpark auf ihr Zuhause. Sie möchten alles ihrer Mama erzählen.

Emily und John wollen die bedrohteste Tierunterart der Welt besuchen: die Nördlichen Breitmaulnashörner!

Emily und John sind während der Ferien bei ihrem Vater. Er ist Ranger und arbeitet in einem Tierschutzgebiet.

Am Morgen machen sich Emily und John auf die Suche nach Flusspferden! Tagsüber halten sie sich im Wasser auf, deshalb kann man sie da gefahrlos beobachten.

Filme - 12. Mit Rindern durch die Savanne

Folge vom 15.08.2020 Untertitel: Für diese Sendung gibt es einen Untertitel. Mehr Infos

Emily und John haben während ihrer Ferien schon ganz viele Wildtiere beobachten können. Aber es gibt auch andere Tiere im Park: Ankole! Das sind ostafrikanische Rinder mit riesigen Hörnern! Sie werden von Männern der Masai gehütet, eine Volksgruppe, die in Ostafrika heimisch ist. Den ganzen Tag ziehen sie mit den Tieren durch die dürre Savanne, damit die Ankole-Rinder genug zu fressen finden.

Video Link kopieren

Du verlässt die KiKA-Seiten und wirst zum App-Store weitergeleitet. KiKA ist für den Inhalt des Stores nicht verantwortlich. Möchtest du fortfahren?