Die KiKANiNCHEN-App

Die KiKANiNCHEN-App

Ab sofort gibt es Kikaninchen für unterwegs und zum Mitnehmen! Exploratives Spielen, personalisiertes Entdecken und medienpädagogisch wertvolles Experimentieren - das ermöglicht die App für die jüngsten Mediennutzer.

Mit der KiKANiNCHEN-App können Kinder ihre ersten Erfahrungen im Umgang mit mobiler Technik sammeln, ohne überfordert zu werden. Medieneinsteiger können in die Schnipselwelt eintauchen und finden in Kikaninchen einen treuen Begleiter. Bei der Steuerung der App sind alle Sinne gefragt: Berühren, Pusten, Klatschen, Schütteln und los geht's!

Hier können Sie sich die KiKANiNCHEN-App herunterladen:

Kommentar verfassen

Diese Felder müssen ausgefüllt werden. Alle anderen Angaben sind freiwillig. Wenn wir Ihnen antworten sollen, bitte E-Mail-Adresse angeben.

lilli am 15.02.2018 um 14:51 Uhr

libe kikaninchen steler ich finde die app coll kann ich die app auch krigen und mit der spilen das were toll aber wie kann ich sie nemmen sagt bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte

Kristin am 11.02.2018 um 09:29 Uhr

Guten Tag, die App ist super, unser Sohn hat viel Spaß damit, nur keider kann er sie nicht auf seinem amazon fire Tablet nutzen und das versteht er nicht. Wir auch nicht und sonit können wir es auch nicht erklären.

A.Ludwig am 08.02.2018 um 19:36 Uhr

Auch ich vermisse eine Windows Version und es ist nicht hilfreich wenn im Fernsehen geworben wird und man dann dem Kind erklären muß das es nicht geht.

KiKA-Redaktion am 31.01.2018 um 17:04 Uhr

Liebe Frau Plenge (25.01.2018 um 19:27 Uhr), hier noch einmal die allgemeine Erläuterung zum Wecker: Nachdem die Nutzungszeit der App von Ihnen ausgewählt wurde, kann die App normal genutzt werden. Der Ablauf der eingestellten Zeit kann anschließend im Kinderbereich am Button in der rechten oberen Ecke dauerhaft nachvollzogen werden. Nachdem die Nutzungszeit der App von Ihnen ausgewählt wurde, kann die App normal genutzt werden. Nach Ablauf der Zeit verabschiedet sich Kikaninchen und die App wird gesperrt. Bereits begonnene Spiele können beendet und laufende Videos zu Ende angesehen werden. Der AppWecker wird in diesen Fällen erst nachträglich aktiv. Die App kann solange nicht weiter genutzt werden, bis ein Erwachsener die Sperre aufhebt. Es ist beabsichtigt, dass sich der AppWecker lediglich auf das aktuelle Spielerlebnis des Kindes bezieht und so keine Verwirrungen in der darauffolgenden Spielphase entstehen. Wir sind allerdings an einer ständigen Verbesserung unserer App interessiert und leiten Ihren Optimierungsvorschlag an unser Entwicklerteam weiter. Viele Grüße, Ihr KiKA-Team

KiKA-Redaktion am 31.01.2018 um 17:01 Uhr

Liebe Jenny (25.01.2018 um 19:32 Uhr), vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Wir möchten Ihnen gerne helfen, das Problem zu lösen. Bitte schicken Sie uns eine konkrete Beschreibung des Problems zu und geben Sie uns detaillierte Information zum genutzten Gerät (Software-Version, Modellbezeichung/-nummer). Grundsätzlich können wir bereits folgenden Hinweis geben: Die App wurde als eine native App für die Betriebssysteme Android- und iOS entwickelt. Android wird ab Version 4.4. und iOS ab Version 9 unterstützt. Aktualisieren Sie ggf. die Betriebssoftware Ihres Gerätes. Viele Grüße, Ihr KiKA-Team

KiKA-Redaktion am 31.01.2018 um 16:59 Uhr

Liebe Frau Bentele, vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Wir möchten Ihnen gerne helfen, das Problem zu lösen. Bitte schicken Sie uns eine konkrete Beschreibung des Problems zu: Wann tritt das Problem auf - direkt nach Start der App oder nach längerer Nutzung? Wie häufig tritt der Fehler auf? Bei welcher Aktivität stürzt die App ab? Um das Problem nachstellen zu können, geben Sie uns bitte außerdem detaillierte Informationen zum genutzten Gerät (Betriebssystem, Software-Version, Modellbezeichnung/-nummer). Zur ersten schnellen Hilfe empfehlen wir, alle im Hintergrund laufenden Anwendungen zu schließen, um dadurch mehr Arbeitsspeicher zu gewinnen. Liebe Grüße, Ihr KiKA-Team

Michaela Bentele am 29.01.2018 um 00:57 Uhr

Liebes App Team, leider hängt die App auf einmal nachdem sie wunderbar funktioniert hat. Was soll ich jetzt machen? Das IPad hat iOS 11. Liebe Grüße, Michaela Bentele.

Guido am 28.01.2018 um 14:33 Uhr

Liebes Kika(ninchen) Team, Meine Tochter ist ein großer Kikaninchen Fan und schaut das Programm jeden Tag. Dass die App zunächst für iOS und Android entwickelt wurde kann ich nachvollziehen, es würden jedoch viel mehr Kinder glücklich werden wenn es die App auch für das Amazon Tablet gäbe. Ich möchte behaupten dass Amazon an dieser Stelle einfach Vorreiter ist ein kindergerechtes Tablet auf dem Markt zu haben. Auf iPad und Android-basierten Tablets müsste eine kindergerechte Umgebung erst eingerichtet werden. Ich verfolge die Kommentare und deren Antworten auf dieser Seite seit Veröffentlichung der App und lese seit 1,5 Monaten immer wieder den gleichen Satz: "Zur Zeit ist keine Veröffentlichung der App im Amazon Appstore und somit auch für das Kindle Fire Tablet geplant. Wir informieren Sie, sobald es dazu neue Entwicklungen gibt. Liebe Grüße, Ihr KiKA-Team " Meine Frage: wann macht es denn mal "Klick" und das Team erkennt dass hier großes Interesse und damit starker Überlegungsbedarf - um nicht zu schreiben Handlungsbedarf - besteht damit man nicht immer die gleichen Antworten lesen muss. Wurde das Amazon Tablet überhaupt von Anfang an in die Planung einbezogen? Das Amazon Tablet gibt es ja nicht erst seit gestern. Viele Grüße und einen schönen Sonntag Guido

Saphira Meissgeier am 27.01.2018 um 18:27 Uhr

Hallo ich bin Saphira und wüde gern die App haben. Lieben Gruss

Saphira Meissgeier am 27.01.2018 um 06:24 Uhr

Hallo ich bin Saphira und möchte diese App haben weil ich Kika kucke

Thorsten J. am 26.01.2018 um 13:32 Uhr

Wie viele andere hier, bin ich sehr enttäuscht und auch verärgert daruber, dass die App nicht für den Amazon App Store und auch nicht als APK angeboten wird, da das Amazon Kids Tablet bei der Zielgruppe sehr verbreitet ist.

Jenny am 25.01.2018 um 19:32 Uhr

Hallo liebes KiKa Team, wieso kann ich eure App nicht auf dem Samsung Galaxy Tab E installieren? Lieben Gruß Jenny

Anja Plenge am 25.01.2018 um 19:27 Uhr

Liebes Kika-Team, wir sind ganz begeistert von der App. Leider bleibt die Appwecker-Einstellung nicht drin. Wir müssen sie immer neu einstellen. Ich glaube, das meine Tichter schon weiß, wie sie die Einstellung überlistet (raus aus der App und wieder rein). Vielleicht können sie sich das nochmal ansehen. LG Anja Plenge

Enrico am 25.01.2018 um 19:24 Uhr

@KiKa: Wo ist denn bitte das Problem, die App auch für die Amazon-Fire-Tablets verfügbar zu machen? Es handelt sich schließlich auch hier nur um angepasste Android-Systeme! Wenn ich mir den Google PlayStore installiere, kann ich die App ja auch ohne Probleme herunterladen und nutzen, nur eben leider nicht im Profil meines Kindes. Es sollte doch für Euch ein Leichtes sein, die App auch im Amazon Appstore bereitzustellen?! Wenn ich stattdessen nun mein Kind mit dem Eltern-Profil spielen lasse, stellt das das ganze Sicherheitskonzept auf den Kopf! Und vielen anderen Eltern ist dieser Umweg sicherlich auch zu kompliziert und eben zu unsicher. Es kann doch nicht in Eurem Interesse sein, dass ausgerechnet Kinder mit dem am weitesten verbreiteten Kinder-Tablet ausgesperrt werden, hmm? Also gebt Euch mal einen Ruck! Es ist ja eine super App, aber so schöpft sie leider ihr Potenzial bei Weitem nicht aus!

KiKA-Redaktion am 22.01.2018 um 14:10 Uhr

Schön zu hören, dass Sie an der App interessiert sind! Eine Veröffentlichung für Windows-Geräte ist zurzeit nicht geplant. Wir informieren Sie, sobald es dazu neue Entwicklungen gibt. Liebe Grüße, Ihr KiKA-Team

Seite verschicken

Sie können einen Link auf diese Seite ganz einfach weiterschicken:

Hinweis: Keine der Daten, die du hier eingibst, werden dauerhaft gespeichert.

Erfahre mehr über das Thema Datenschutz!

Die so gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.