Die "Teletubbies" sind zurück!

Die "Teletubbies" sind zurück!

Winke, winke! Wie in der 1997 erstmals bei der BBC ausgestrahlten Serie, bewegen sich die "Teletubbies" auch in der Neuauflage tanzend und singend durch eine idyllische Fantasiewelt. Was steckt dahinter?

Babysprache, Fernseher auf den Bäuchen und „Nochmal, nochmal“: Die Serie „Teletubbies“ stieß nach ihrem Start bei Eltern und Pädagogen erstmal auf Skepsis. Zu langsam, zu viele Wiederholungen und viel zu einfache Sprache. Doch hinter dem Konzept der Sendung steht eine klare Orientierung an Kleinstkindern, an ihrem Entwicklungsstand und an ihren Bedürfnissen. 1999 bis 2008 wurde die Serie regelmäßig bei KiKA ausgestrahlt. Mit gigantischem Erfolg lief die Serie weltweit in 120 Ländern.

Das Programm "Teletubbies" hat den Kinderkanal von ARD und ZDF geprägt. Zum 20. KiKA-Jubiläum kehrt die in HD-produzierte Neuauflage ins Programm zurück. Da die "Teletubbies" für unsere jüngsten Zuschauer konzipiert sind, zeigte KiKA die ersten 26 Folgen zu einer Zeit, zu welcher der größte Teil dieser Zielgruppe KiKA schaut: 18:40 Uhr direkt vor dem "KiKA-Baumhaus" und der Sendung "Unser Sandmännchen". Weitere 34 Folgen laufen seit dem 11. Mai 2017, 9:45 Uhr in der Vorschulstrecke KiKANiNCHEN.

„Hinter den Hügeln und keinem bekannt, hier liegt das Teletubby-Land.“

Vor 20 Jahren tatsächlich keinem bekannt, sind die "Teletubbies" heute jedem ein Begriff. Teletubby-Land lädt kleine Kinder in eine Fantasiewelt mit vielen technischen Elementen ein. Was den Machern anfangs viel Kritik einbrachte, ist angelehnt am kognitiven Entwicklungsstand eines Kindes und seinem spielerischen Umgang mit Sprache.

Die Serie arbeitet mit Einfachheit und Wiederholung, angemessenem Tempo und zugleich vielen traditionellen Elementen wie Liedern und Versen, Pantomime, Geschichten und Realsequenzen. Hinterherjagen, Hinfallen, etwas in Unordnung bringen – die Kleinen zum Lachen bringen – das ist das Ziel. Humor als Schlüssel zur Entwicklung von intellektuellen Fähigkeiten.

Die in den Geschichten gestellten Fragen wecken die Neugier der Kinder und sie fühlen sich unmittelbar zum Mit- und Nachmachen eingeladen. Außerdem mögen TV-Anfänger den liebevollen und achtsamen Umgang der farbenfrohen Figuren miteinander. Die Einspielfilme und Spielszenen entsprechen dem Erfahrungshorizont dieser Altersgruppe, bieten aber auch neue Informationen. Damit werden die Kinder positiv angeregt und in ihrer Entwicklung unterstützt.

"AH OH"
"NOCHMAL NOCHMAL"
"WINKE WINKE"

Der Sprachgebrauch der Sendung wird als Spiel mit Sprache verstanden, bei dem die Kinder Wörter wie „Ah-Oh!“ als Vokabel für eine Begrüßungsformel aufnehmen, diese Ausdrücke jedoch nie mit der eigenen Sprache verwechseln. Kinder werden ohne Druck ans Sprechen herangeführt und ermutigt, mitzureden.

Tipps für Eltern

  • Am besten schauen Sie gemeinsam die Sendung und beobachten dabei das eigene Kind: Wie reagiert es auf bestimmte Geräusche und visuelle Effekte?
  • Sprechen Sie mit dem Kind, muntern Sie es auf, die Serie zu kommentieren, mitzumachen und mitzuraten, was als Nächstes passiert.
  • Finden Sie heraus, wann Ihr Kind abgelenkt ist und beobachten Sie, wie die Ruhephasen der Sendung (Sonne, Musik) nach einer Entspannung das Kind wieder zurückholen.

Zusammengefasst

Themen Entdecken, Spielen, Fantasie, Technik, Alltag von Kindern
Genre Serie
Sendelänge 10 Minuten
Empfohlen für Fernsehanfänger
Produktion ZDF/2015 DHX Worldwide

Kommentar verfassen

Diese Felder müssen ausgefüllt werden. Alle anderen Angaben sind freiwillig. Wenn wir Ihnen antworten sollen, bitte E-Mail-Adresse angeben.

KiKA-Redaktion am 01.03.2018 um 15:20 Uhr

Liebe Sofia, schön zu hören, dass Ihnen die Serie gefällt. Zurzeit ist noch kein neuer Ausstrahlungstermin bekannt. Viele Grüße, Ihr KiKA-Team

Sofia am 28.02.2018 um 19:37 Uhr

Wann kommen die teletabbis wider im Fernsehen

Jacqueline am 06.09.2017 um 21:46 Uhr

Hallo, Zunächst möchte ich mich zu den Tubbie Hassern einmal äußern...früher als meine Nichte im Jahr 2002 im absoluten Teletubbie Wahn war habe ich dies auch nicht nachvollziehen können und die Sendung als Verdummung abgetan.Jedoch wurde auch ich Mama und mein Sohn...mittlerweile 10 Jahre alt war ebenfalls total begeistert von den drolligen Tubbies ,so dass ich als Mutter natürlich mitgeschaut habe und was muss ich sagen?Von den Tubbies können die Kleinsten wirklich viel lernen...Gegensätze,Tanzen,Singen und noch so viel mehr. Da ich nun noch ein kleines Nesthäkchen bekommen habe,war ich wirklich super erfreut das es die Tubbies wieder gibt und die Sendung noch viel schöner als früher geworden ist. Meine kleine Maus liebt die Tubbies abgöttisch und ich hoffe das es sehr bald wieder neue Folgen auf dem Kika geben wird. Wir würden uns sehr darüber freuen und ich denke das es viele andere kleine Teletubbie Fans gibt,welche sich ebenfalls riesig über eine Fortsetzung freuen.

Nicole am 06.07.2017 um 12:03 Uhr

Hallo, Werden die teletubbies noch mal ins Programm genommen? Liebe Grüße

KiKA-Redaktion am 28.06.2017 um 14:14 Uhr

Die "Teletubbies" sind zurzeit nicht in unserem Programm. Seit heute strahlt KiKA um 9:45 Uhr "Sesamstraße präsentiert: Eine Möhre für zwei" aus.

Melanie Landsmann am 28.06.2017 um 10:21 Uhr

Normalerweise laufen die Teletubbis um 9:45 uhr. warum jetzt nicht mehr???

KiKA Redaktion am 20.06.2017 um 10:55 Uhr

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung zu der Sendung "Teletubbies". Wir respektieren Ihre Sicht und sind uns bewusst, dass wir mit unserem Programmangebot nie alle Zuschauerwünsche gleichermaßen erfüllen können. Wenn Sie sich genauer mit dem Format auseinandersetzen wollen, empfehlen wir Ihnen das 5-Fragen-Interview mit Nicole Keeb (ZDF Hauptredaktion Kinder und Jugend). Liebe Grüße, Ihr KiKA-Team

Reinhard Fischer am 17.06.2017 um 15:12 Uhr

Hallo, hallo, hallo ! (Dem Niveau dieses Sendformats entsprechend habe ich auch gleich meine Anrede gestaltet...). Bei der Erstausstrahlung in den 90-zigern konnte man als Erwachsener vielleicht noch über dieses primitiven Filme lachen - dass aber 20 Jahre später dieses Format, und noch dazu im ÖR (!), auf die "Fernsehanfänger" losgelassen wird, stellt eine Zumutung dar, Vermutlich von Leuten initiiert, die selbst schon mit derartiger geistiger Wassersuppe groß geworden sind. Derartig ruhiggestellt, werden diese dann später bestimmt ein kritisches Publikum... (Anmerkung: Ich verweigere mich seit längerer Zeit konsequent dem Privatfernsehen und akzeptiere sogar die GEZ- Gebühren, aber nicht für Derartiges)

Eva hochwarth am 23.05.2017 um 10:19 Uhr

Mein 3 jährige Kind liebt die teletubbies. Ich auch! Mein Kind spielt mit und möchte alles von den teletubbies haben. Diese Charaktere sind so süß und freundlich! Ich hoffe KIKA wird diese ganz tolle Serie weiter spielen! Ich kannte die teletubbies auch von früher also macht es mir eine Freude sie mit meiner Tochter zu gucken. Ganz ganz toll! Ich würde mich freuen wenn sie das Programm öfters spielen und noch mehr Teile erstellen würden! :) Vielen Dank das Sie die Teletubbies wieder spielen :)

Heidi am 13.05.2017 um 16:05 Uhr

Hi,meine Enkeltöchter finden die Tubbies extrem süß.Somit habe ich sie als 30cm große Kuschelpuppen bestellt.Zu meinem Entzetzen war meine Schwiegertochter(Erzieherin)überhaupt nicht begeistert und hat sich fast für ihre Schwiegermutter geschämt.Denn die Große nimmt ihren gelben Laalaa gerne mit in den Kindergarten.Sie ist 6 Jahre,und ich hoffe,dass ich nicht das Erziehungskonzept ins Wanken gebracht habe.

David am 09.05.2017 um 18:46 Uhr

Liebes Kikateam, meine Frau und ich sind beide ausgebildete Erzieher und können es nicht fassen, dass der größte Schwachsinn, den die TV Welt je gesehen hat, nun wieder zurück ist. Die Teletubbies sind doch nun absolut nichts für Kleinkinder. Es ist doch ein Aufruf zur Verdummung und Rückentwicklung der Kinder, wenn man sich die Sendung anschaut. Bitte setzt diesen Blödsinn ab und zeigt ein Programm, das entwicklungsfördernd und mit Lerninhalte versehen ist. Es gibt für Kleinkinder ausreichend Sendungen, die dieses erfüllen und auch schon in ihrem Programm gelaufen sind. Danke und ich würde mich freuen, wenn Kika wieder Kika wird.

Frederik am 09.05.2017 um 18:45 Uhr

Schön, dass die guten alten Teletubbies immer noch polarisieren. Ich habe mich als Student in den 90ern zuerst zufällig in die Teletubbies reingeschaltet und fand sie morgend nach einer durchfeierten Nacht recht amüsant, dachte mir aber, wenn ich irgendwann mal Kinder haben sollte, würde ich sie gerne mit ihnen ansehen. Als es dann so weit war, waren die Teletubbies von der Bildfläche verschwunden und ich habe größte Mühen auf mich genommen, alte Folgen zu besorgen. Meine Tochter hat es mir aber sehr positiv vergolten und war schlicht begeistert von den Teletubbies. Wir haben das wenige Material, das ich auftreiben konnte, über Jahre immer und immer wieder gemeinsam angesehen. Nun ist sie als Erstklässlerin zwar eigentlich aus dem Alter raus, seltsamerweise besteht sie gerade jetzt darauf, keine der neuen Folgen zu verpassen. Besonders die Tiddlytubbies haben es ihr angetan. Wir sollten die Teletubbies vielleicht nicht mit unseren erwachsenen Augen sehen, sondern, wenn wir uns schon nicht an den Teletubbies selbst erfreuen wollen, die Freude mit unseren Kindern teilen, die sie ganz offensichtlich bei Anschauen der Serie haben. Und, lieber Kaffebecher, liebe Biene Maja, liebe/r Herve, meine Tochter scheint mir nicht übermäßig mehr verblödet zu sein, als die anderen leistungsstarken Kinder ihrer Klasse - trotz jahrelangem Teletubby-Konsums gemeinsamen mit ihrem Vater.

Hanna am 07.05.2017 um 20:25 Uhr

Liebes Team, wir als Familie bedauern es sehr dass die Sendung nun am Vormittag läuft. Wir haben 3 Kinder- mit den teletubbies hatten alle einen abendlichen Abschluss, es ist ja unmöglich dem Kleinsten den Blick auf den Fernseher zu verbieten wenn es größere Geschwister gibt. Die Sendung hat alle Kinder begeistert, und wir Eltern haben wirklich nichts Verwerfliches an diesem Format gesehen... Ist denn ein Wechsel zum Abendprogramm geplant? Eine Woche Vormittags eine Woche Abends? Quasi eine diplomatische Lösung um diejenigen zu versöhnen die "gegen" und die die "für" die Sendung sind? Herzliche Grüße aus Berlin

Ulrike am 02.05.2017 um 21:05 Uhr

Trotz der "schönen" pädagogischen Rechtfertigungen für die Teletubbies finde ich die Sendung unzumutbar und bin sehr enttäuscht, dass sich KI.KA auf die Fahne geschrieben hat, die 1-2 jährigen um 18.40Uhr zu erreichen. Gerade vom öffentlich rechtlichen Sender erwarte ich ein niveauvolleres Programm, dass um diese Zeit auch auf 3-6jährige zugeschnitten ist. Bitte setzen Sie den Teletubbies ein Ende!

Biene Maja am 02.05.2017 um 19:10 Uhr

Liebes KiKa-Team, ich konnte es nicht glauben, als ich gehört habe, dass ausgerechnet die Teletubbies ins Programm aufgenommen wurden. Bisher gab es nur wenige Sendungen, die bei KiKa aus der Rolle fallen im Vergleich zu anderen Kindersendern. Leider kann ich das nicht mehr behaupten. Ich frage mich ernsthaft, aus welchem Grund - so erfolgreich das in den 90ern auch war - dieser (sorry) Schwachsinn noch einmal gesendet wird. Es wirkt so ein bischen, als müssten diese Sendungen jetzt neu aufgelegt werden, um die ganze Merchandising-Maschinerie anzustossen. Schade, dass KiKa es für nötig befindet das zu senden. Auch wenn der eine oder andere aus nostalgischen Gründen da vielleicht mit seinen Kindern freiwillig guckt. Die Sendung wird auch mit der rosaroten Vergangenheitsbrille nicht besser. Aber ich bin in den 70ern und 80ern aufgewachen, nicht in den 90ern- vielleicht erschliesst es sich mir daher nicht so ganz. Meine Kinder sind genervt von der Sendung, sie sind allerdings in der Grundschule und daher gehören sie auch nicht in die Zielgruppe!

Seite verschicken

Sie können einen Link auf diese Seite ganz einfach weiterschicken:

Hinweis: Keine der Daten, die du hier eingibst, werden dauerhaft gespeichert.

Erfahre mehr über das Thema Datenschutz!

Die so gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.