Die beste Klasse Deutschlands

Die beste Klasse Deutschlands: Häufig gestellte Fragen

Kann man auch zuhause mitmachen, wie sind die Spielregeln und wer denkt sich eigentlich die Fragen und Experimente aus? Wir geben hier Antworten auf häufig gestellte Fragen.

Ihr müsst euch bewerben und das Superfinale gewinnen. Alle sechsten und siebten Klassen in Deutschland können sich für die Quizshow "Die beste Klasse Deutschlands" bewerben – egal aus welchem Bundesland oder von welcher Schule. Gesucht werden 16 Schulklassen, aber nur eine kann "Die beste Klasse Deutschlands" werden.

Die Challenge der Woche bietet eine Möglichkeit, von zuhause mitzumachen. Jeden Freitag wird auf kika.de eine knifflige Aufgabe gestellt. Wer diese richtig löst und am Gewinnspiel teilnimmt, hat die Chance auf einen tollen Preis.

Hinter den Fragen und Experimenten steckt das Autoren-Duo Ingo Lauen und Thomas Klarmeyer. Doch bevor es ihre Ideen in die Sendung schaffen, müssen sie das Team von "Die beste Klasse Deutschlands" überzeugen. Das sind die für die Sendung verantwortlichen KiKA-Redakteure und auch die Produktionsfirma.

"Auch physikalische Phänomene, denen man vielleicht schon im Schulunterricht begegnet ist, können zum Experiment bei 'Die beste Klasse Deutschlands' werden. Wir wandeln sie jedoch ab, verpacken sie in eine unterhaltsame Geschichte. Requisiten versuchen wir von Anfang an mit einzuplanen, um Fragen besser erlebbar zu machen."

Thomas Klarmeyer, verantwortlich für Fragen und Experimente bei DbKD

In den klassischen Quizrunden spielen immer vier Teams gegeneinander. Jedes Team besteht aus 22 Kindern einer Schulklasse, wovon zwei Kinder als "Erste Reihe-Kids" bestimmt sind. Jedes Kind hat ein Abstimmungsgerät und tippt auf die vermeintlich richtige Antwort. Neu dabei: es gibt drei Antwortmöglichkeiten. Die Teams bekommen Punkte in der Menge gutgeschrieben, je nachdem wieviele Klassenkamerad*innen mit ihren Abstimmungsgeräten richtig geantwortet haben. Die Punkte werden jedoch nur dann gut geschrieben, wenn auch die beiden „Erste Reihe-Kids“ die richtige Antwort eingeloggt haben. Pro Fragerunde können also maximal 20 Punkte pro Klasse erspielt werden. Zusätzlich sind pro Show zwei Spielrunden auf dem neuen LED-Studio-Boden vorgesehen. Hier spielen immer zwei von vier Teams im Duell gleichzeitig gegeneinander. Das Sieger-Team jeder Spielrunde bekommt weitere 20 Punkte, die Verlierer 0 Punkte. Bei Gleichstand bekommen beide Teams 20 Punkte.

„THE SPLIT“ wird in den letzten drei Spielrunden der Wochenshows gespielt. Die Teams verteilen ihre bisher erspielten Punkte auf die vorgegebenen drei Antwortmöglichkeiten. Sind sie sich bei der Beantwortung einer Frage unsicher und zwei oder alle drei Antworten erscheinen ihnen wahrscheinlich, können sie ihre Punkte auf die Antwortmöglichkeiten verteilen. Gewonnen werden nur die Punkte, die das Team auf die richtige Antwort gesetzt hat. Diese werden anschließend in die nächste Runde mitgenommen, alle anderen Punkte verfallen. Das Team, das nach Auflösung der Frage den geringsten Punktestand hat, scheidet aus!

Stand: 04.05.2022, 17:36 Uhr