Respekt für meine Rechte!

Gemeinsam leben

Themenschwerpunkt 2017

Das Zusammenleben verschiedener Kulturen ist ein Spannungsfeld, in dem wir uns alle bewegen. KiKA stellt sich gesellschaftsrelevanten Fragen: Was geben wir Kindern mit auf den Weg, damit ein gutes und respektvolles Miteinander gelingt? Wie wecken wir gegenseitige Neugier und fördern das Verständnis für den anderen, sodass die Vielfalt in unserer Gesellschaft als bereichernd empfunden wird? Eltern und Pädagogen finden Anregungen für den Alltag und für den Unterricht.

5 Fragen an Michael Stumpf | Rechte: KiKA

KiKA-Programmgeschäftsführer

Michael Stumpf

"In der Vorbereitung der Schwerpunktsendungen stellten wir, die Verantwortlichen der Kinderprogrammredaktionen von ARD, ZDF und KiKA, jedoch schnell fest: Für Kinder ist es oftmals gar nicht entscheidend, ob ihre Freunde, Mitschüler oder Spielkameraden die gleiche Hautfarbe oder denselben Glauben haben wie sie selbst. Viel wichtiger für das Miteinander in der Nachbarschaft, Schule oder im Verein sind wechselseitige Sympathie, gemeinsame Interessen und ein gegenseitiges Verständnis für die Besonderheiten des anderen."

Kinder auf einer Rutsche | Rechte: KiKA/Mira Mikosch

Respekt für meine Rechte!

Diskriminierungsverbot

Im Artikel 2 der UN-Kinderrechtskonvention ist festgehalten, dass alle Kinder gleich sind. Niemand darf aufgrund seiner Hautfarbe, seines Geschlechts oder seiner Religion benachteiligt werden.