Kinderrechte im Wandel der Zeit

Medienethikerin Dr. Ingrid Stapf

Kinderrechte im Wandel der Zeit

Kinder haben Rechte. Das ist allen bekannt und auch allgemein anerkannt. Doch oft wissen Kinder nicht, welche Rechte ihnen tatsächlich zustehen. Seit der Verabschiedung der UN-Kinderrechtskonvention 1989 hat sich unsere Welt vielseitig verändert - und somit auch die Lebenswelt von Kindern.

Dr. Ingrid Stapf ist eine deutsche Medienethikerin. Ihre Forschungsschwerpunkte umfassen die Bereiche: Ethik mit Schwerpunkt Kommunikations- und Medienethik, Medienregulierung, Kinder- und Jugendmedienschutz, Medienpädagogik und kulturwissenschaftliche Perspektiven im medialen Kontext.

Welche digitalen Kinderechte gibt es?

Entsprechend der UN-Kinder- und Europäischen Menschenrechtskonventionen, spielen insbesondere die folgenden sechs Rechte eine zentrale Rolle. (Quelle: Stiftung Digitale Chancen)


Jedes Kind hat das Recht auf einen uneingeschränkten und gleichberechtigten Zugang zur digitalen Welt.

Jedes Kind hat das Recht auf freie Meinungsäußerung - sowohl online als auch offline.

Kinder haben das Recht, sich frei mit anderen zusammenzuschließen und sich friedlich zu versammeln. Dieses Recht muss auch dort gewährleistet sein, wo der öffentliche Raum sich in die digitale Welt erweitert hat, beispielsweise durch soziale Netzwerke und andere digitale Versammlungsräume. Zur Entfaltung von sozialen Kompetenzen und für ein gesundes Aufwachsen ist außerdem das Recht auf Spiel zu achten.

Kein Kind darf willkürlichen oder rechtswidrigen Eingriffen in sein Privatleben oder rechtswidrigen Beeinträchtigungen seiner Ehre und seines Rufes ausgesetzt werden, dies gilt auch im digitalen Raum.

Jedes Kind hat Anspruch auf Zugang zum Bildungssystem. Dieser muss diskriminierungsfrei und chancengleich gestaltet sein. Das Bildungssystem muss Kinder zu einem kompetenten Umgang mit den Chancen und Risiken der digitalisierten Lebenswelt befähigen.

Kinder müssen in allen Lebensbereichen vor jeglicher Form von Gewalt, Missbrauch, Vernachlässigung und schlechter Behandlung geschützt werden, dies gilt online und offline.

Seite verschicken

Sie können einen Link auf diese Seite ganz einfach weiterschicken:

Hinweis: Keine der Daten, die du hier eingibst, werden dauerhaft gespeichert.

Erfahre mehr über das Thema Datenschutz!

Die so gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.