Spielpaket zu "Raumfahrer Jim"

Bälle ins Tor befördern

Raumfahrer Jim erlebt bei seinen Forschungen im Weltraum viele Abenteuer. Im Spiel „Bälle im Tor“ gehen die Kinder auf ihre eigene Mission: Sie versuchen, so viele Bälle wie möglich in ihrem eigenen Tor zu fangen. Dabei werden Bälle zu Mondkristallen und Kartons zu Spezialfahrzeugen!

Was passiert in der Sendung?

Die Stopptrickserie "Raumfahrer Jim" dreht sich um den abenteuerlustigen Forscher Jim, die Technikexpertin Klara und den Pflanzenkundler Ecky. Sie leben in einer kleinen Weltraumsiedlung auf Munaluna, einem außergewöhnlichen Mond am Ende der Milchstraße. Bei ihren Forschungen stoßen die Mondbewohner auf so seltsame Phänomene wie pfeifende Kater, selbstleuchtende Kristalle oder überdimensionale Mondblumen.

Als Abenteurer auf Forschungsreise braucht man Geschick und Konzentration. Jim kann mit seinem Spezialfahrzeug umherfliegende Gegenstände einfangen, um sie später zu untersuchen.

Spielpaket „Bälle im Tor“

Um das Einfangen von Gegenständen geht es auch hier: Normalerweise schützt ein Torwart sein Tor vor den ankommenden Bällen. Nicht dieser Torwart. Er muss versuchen, die Bälle in sein Tor hineinzufangen. Mitunter bewegt er sich dabei quer durch den Raum. Ob seine Mannschaft gut ist, hängt natürlich auch von seinen Spielern ab. Keiner von beiden darf das Ziel aus den Augen verlieren.

Spielanleitung und Arbeitsmaterialien

Hier finden Sie die Spielanleitung als PDF sowie einen Dokumentations- und Portfoliobogen für die Kita.

Anleitung zum Spiel "Wie viele Bälle schaffen es ins Tor?" (pdf, 157 KB)
Jetzt herunterladen

Download-Hinweis

Du lädst eine pdf-Datei herunter.

"Wie viele Bälle schaffen es ins Tor?" Dokumentationsbogen (pdf, 109 KB)
Jetzt herunterladen

Download-Hinweis

Du lädst eine pdf-Datei herunter.

Kommentar verfassen

Hinweis: Keine der Daten, die du hier eingibst, werden dauerhaft gespeichert.

Erfahre mehr über das Thema Datenschutz!

Diese Felder müssen ausgefüllt werden. Alle anderen Angaben sind freiwillig. Wenn wir Ihnen antworten sollen, bitte E-Mail-Adresse angeben.

0 Kommentare

Stand: 10.10.2019, 15:46 Uhr

Übergang von der Sendung zur Spielidee

Fragen Sie Ihr Kind, was ihm an der Sendung besonders gefällt und was es selbst gerne mal ausprobieren würde. So kommen Sie ins Gespräch und können einen sanften Übergang gestalten. Gemeinsame Überlegungen, wie sie Elemente der Sendung in der realen Umwelt spielerisch umsetzen können, helfen der kindlichen Fantasie, eigene Ideen zu entwickeln und die Sendung aus eigener Perspektive zu betrachten. Unsere Spielidee ist eine Anregung. Sie macht ein Handlungsangebot und orientiert sich an den Inhalten und Themen, die in der Sendung angeboten werden.