Am schnellsten durchkommen

Spielpaket zu "Raumfahrer Jim"

Am schnellsten durchkommen

Achtung, Hindernisse! Raumfahrer Jim muss bei seinen Forschungsreisen sicher durch den Weltraum steuern, egal, welche Hindernisse ihm begegnen. Im Spiel „Am schnellsten durchkommen“ bauen die Kinder einen eigenen Hindernisparcours.

Was passiert in der Sendung?

Die Stopptrickserie "Raumfahrer Jim" dreht sich um den abenteuerlustigen Forscher Jim, die Technikexpertin Klara und den Pflanzenkundler Ecky. Sie leben in einer kleinen Weltraumsiedlung auf Munaluna, einem außergewöhnlichen Mond am Ende der Milchstraße. Bei ihren Forschungen stoßen die Mondbewohner auf so seltsame Phänomene wie pfeifende Kater, selbstleuchtende Kristalle oder überdimensionale Mondblumen.

Ob Mondmelonen, Kristalle oder Riesenbohnen – auf Munaluna ist es nicht leicht, ohne eine Panne davonzukommen. Jim und seine Freunde müssen schnell und geschickt sein.

Spielpaket "Am schnellsten durchkommen"

Ob man aufmerksam, schnell und geschickt ist, kann man auch in einem selbstgebauten Hindernisparcours überprüfen. Im Wettspiel mit Freunden oder Familie macht das erst richtig Spaß. Auch hier gibt es Wichtiges einzusammeln und danach in Sicherheit zu bringen.

Spielanleitung und Arbeitsmaterialien

Hier finden Sie die Spielanleitung als PDF sowie einen Dokumentations- und Portfoliobogen für die Kita.

Anleitung zum Spiel "Wer kommt am schnellsten durch?" (pdf, 468 KB)
Jetzt herunterladen

Download-Hinweis

Du lädst eine pdf-Datei herunter.

"Wer kommt am schnellsten durch?" Dokumentationsbogen (pdf, 108 KB)
Jetzt herunterladen

Download-Hinweis

Du lädst eine pdf-Datei herunter.

Kommentar verfassen

Diese Felder müssen ausgefüllt werden. Alle anderen Angaben sind freiwillig. Wenn wir Ihnen antworten sollen, bitte E-Mail-Adresse angeben.

Seite verschicken

Sie können einen Link auf diese Seite ganz einfach weiterschicken:

Hinweis: Keine der Daten, die du hier eingibst, werden dauerhaft gespeichert.

Erfahre mehr über das Thema Datenschutz!

Die so gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Übergang von der Sendung zur Spielidee

Fragen Sie Ihr Kind, was ihm an der Sendung besonders gefällt und was es selbst gerne mal ausprobieren würde. So kommen Sie ins Gespräch und können einen sanften Übergang gestalten. Gemeinsame Überlegungen, wie sie Elemente der Sendung in der realen Umwelt spielerisch umsetzen können, helfen der kindlichen Fantasie, eigene Ideen zu entwickeln und die Sendung aus eigener Perspektive zu betrachten. Unsere Spielidee ist eine Anregung. Sie macht ein Handlungsangebot und orientiert sich an den Inhalten und Themen, die in der Sendung angeboten werden.