Team Timster

Medienwissen für Eltern

Um Medienkompetenz zu entwickeln, brauchen Kinder Unterstützung. Medienanbieter sind dabei ebenso in der Verantwortung wie Schule und Gesellschaft, um Kindern und Jugendlichen Schlüsselkompetenzen zu vermitteln. In erster Linie ist die Medienerziehung jedoch eine zentrale Aufgabe der Eltern. Mit dem "Team Timster – Medienwissen für Eltern" möchte KiKA bei der Erfüllung dieser Aufgabe unterstützen.

Medienkompetenz stärken nach oben

Jeden Monat spricht die „Team Timster“-Redaktion mit Expert*innen und gibt Tipps für die Medienerziehung und Sicherheit im digitalen Raum. Es geht um Themen, die in den meisten Familien für Diskussionen sorgen: Gaming, Social Media und Medienzeit. „Team Timster – Medienwissen für Eltern“ bieten wir Ihnen hier – immer am ersten Montag im Monat – zum Anhören und zum Download an.

Familien brauchen medienkompetente Eltern. Welche Apps und Spiele nutzt mein Kind und wie funktionieren sie? Auf welchen Social Media Plattformen ist mein Kind unterwegs und welche Inhalte teilt es dort mit der Community? Was trendet gerade und was gibt es Neues in der Medienwelt? Um ihrem Medienerziehungsauftrag nachzukommen, müssen sich Eltern in der Medienwelt ihrer Kinder auskennen. Mit "Team Timster – Medienwissen für Eltern" möchte KiKA Eltern bei der Medienerziehung ihrer Kinder unterstützen.

"Team Timster – Medienwissen für Eltern" im Überblick

Name: Team Timster – Medienwissen für Eltern
Genre: Experteninterview
Inhalte:  relevante Medienthemen in Familien: Gaming, Social Media, Medienzeit u.v.m.
Moderation: Inka Kiwit
Zielgruppe: Eltern und alle, die sich für den Medienalltag von Kindern interessieren
Sendelänge: 30-45 Minuten
Sendezeit: immer am ersten Montag im Monat
Plattform: kika.de/erwachsene
Kontakt: team-timster@kika.de
Die verantwortliche Redakteurin für „Team Timster“ bei KiKA. | Rechte: KiKA/Carlo Bansini
Steffi Warnatzsch-Abra Die verantwortliche Redakteurin für „Team Timster“ bei KiKA.

„Es geht uns vor allem um die Themen, die aktuell in den meisten Familien für Diskussionen sorgen: Gaming, Social Media, Medienzeit. Die Themen, die wir im "Team Timster – Medienwissen für Eltern" besprechen, bereiten wir auch für unsere 'Team Timster' Zuschauer auf. Für diese junge Zielgruppe bieten wir Informationen, Tipps und Tutorials sehr anschaulich und unterhaltsam an. Grundlage dafür ist eine intensive  Recherche. Dieses in der Redaktion angesammelte Wissen in anderer Form an Eltern weiter zu geben, stärkt die Medienkompetenz in den Familien.“

Steffi Warnatzsch-Abra, Formatleiterin "Team Timster"

Steffi Warnatzsch-Abra: "Team Timster – Medienwissen für Eltern' richtet sich an Eltern. Kinder im Grundschulalter sind inzwischen sehr aktiv was Mediennutzung betrifft. Von Gaming über Serien schauen bis Social Media, sie nutzen immer selbständiger und selbstverständlicher Smartphone, Tablet, Controller und Fernbedienung. Wir möchten Eltern Wissen an die Hand geben und damit ermutigen, ihre Kinder aktiv bei deren Mediennutzung zu begleiten. Wir möchten Eltern dabei unterstützen, mit ihren Kindern auf Augenhöhe zum Beispiel über Spiele, Serien oder Apps zu diskutieren."

Steffi Warnatzsch-Abra: "Die Themen, die wir im "Team Timster – Medienwissen für Eltern" besprechen, bereiten wir auch für unsere 'Team Timster'-Zuschauer auf. Für diese junge Zielgruppe bieten wir Informationen, Tipps und Tutorials sehr anschaulich und unterhaltsam an. Grundlage dafür ist eine intensive Recherche. Dieses in der Redaktion angesammelte Wissen in anderer Form an Eltern weiter zu geben, stärkt die Medienkompetenz in den Familien."

Steffi Warnatzsch-Abra: "Team Timster – Medienwissen für Eltern" soll zunächst einmal im Monat produziert werden. Es geht uns vor allem um die Themen, die aktuell in den meisten Familien für Diskussionen sorgen: Gaming, Social Media, Medienzeit."

Inka Kiwit | Rechte: KiKA/Inka Kiwit
Inka Kiwit

"Wie viel, wie lange und welche Medien könnt ihr mit gutem Gewissen  in der Familie nutzen? Können Computerspiele beim Lernen helfen? Diese und viele weitere Themen besprechen wir bei „Team Timster – Medienwissen für Eltern“, dem neuen Audioformat des Kinderkanals von ARD und ZDF. Medien-Themen aus dem Familienalltag stehen immer im Mittelpunkt. Wir freuen uns natürlich auch sehr, wenn wir Fragen von Eltern oder Erziehungsberechtigen bekommen, die wir in die Folgen einbauen und direkt mit den Expert*innen besprechen können."

Inka Kiwit, Redakteurin "Team Timster"

Inka Kiwit: "Das ist etwas knifflig, aber machbar im HomeOffice. Ich saß in den letzten Monaten noch nie so oft im Schrank oder unter dicken Decken mit meinem Mikrofon. Räume mit viel Hall und Nebengeräusche stören einfach bei den Aufnahmen. So machen es  die Interview Gäste auch: Robin Blase, Gast der ersten Folge und Social Media Experte bei 'Team Timster', saß zum Beispiel unter dem Baldachin seiner Tochter für das Interview. Für die meisten Aufzeichnungen fahre ich aber abends in unser leeres Büro. Dort gibt es eine Tonkabine. Die ist zwar klein, aber immer noch geräumiger als mein Schrank."

Inka Kiwit: "Oft über Netzwerke: 'Team Timster' hat einfach ein großes Netzwerk, aber auch das gewisse Gespür und klar – alle im Team brennen für sehr guten Journalismus. Wir finden unsere Expert:innen auch an Schulen, bei medienpädagogischen Fortbildungen, in sozialen Medien, auf Bücher- und Spiele-Messen etc. Und natürlich sind unglaublich viele fantastische Kolleg:innen im Kinderkanal, rbb, NDR und MDR an unserer Seite. Da kommen einfach viele Recherchewege zusammen, für die ich sehr dankbar bin."

Inka Kiwit: "Wenn die letzten Absprachen, Technik und Leitungen stehen, singe ich meistens in der Tonkabine – das hebt nicht nur die Laune, sondern löst auch die Stimme – beste Voraussetzungen, um sich dann nur noch auf das Interview konzentrieren zu können."

Folge 1 | Faszination TikTok nach oben

Robin Blase | Rechte: Robin Blase

Zur Person

Robin Blase

Robin Blase ist seit 15 Jahren YouTuber und hat als Teenager angefangen, eigene Videos zu produzieren. Inzwischen ist er erfolgreicher Geschäftsführer seiner Produktionsfirma „Richtig cool“, hat einen eigenen YouTube Kanal „RobBubble" und veröffentlicht auf TikTok, Instagram, Twitter informativen und unterhaltsamen Webvideo Content. In seinem Podcast „Lästerschwestern“ diskutiert er mit der Journalistin Lisa Ludwig über Social Media, Influencer und was das Netz so bewegt.

  • Social Media- und Videoplattform für Kurzvideos, sog. TikToks (60 Sekunden)
  • für Kinder ab 13 Jahren mit Einverständnis der Eltern
  • mehr als 800 Millionen Nutzerinnen und Nutzer weltweit
  • mit Anmeldung: teilen, liken, kommentieren von TikToks
  • ohne Anmeldung: TikToks können nur angeschaut werden

Mediennutzungsverträge:
https://www.mediennutzungsvertrag.de/

jugendschutz.net - Kindern ein sicheres Aufwachsen mit Medien ermöglichen:
http://www.jugendschutz.net/

Deutschland sicher im Netz e. V. (DsiN):
https://www.sicher-im-netz.de/

Elternratgeber SCHAU HIN!:
https://www.schau-hin.info/

BSI - Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik:
https://www.bsi-fuer-buerger.de/BSIFB/DE/Home/home_node.html

TikTok-Nutzungsbedingungen:
https://www.tiktok.com/legal/terms-of-use?lang=de

TikTok-Datenschutzerklärung:
https://www.tiktok.com/de/privacy-policy

TikTok-Community-Richtlinien:
https://www.tiktok.com/community-guidelines?lang=de

TikTok-Safety-Center:
https://www.tiktok.com/de/safety

Klicksafe – Die EU-Initiative für mehr Sicherheit im Netz:
https://www.klicksafe.de/ & https://www.klicksafe.de/apps/tiktok/

Im nächsten „Medienwissen für Eltern“ geht es um das Thema „Medienzeit – wieviel ist genug?“. Wir sprechen dazu mit der Kommunikationsdesignerin und  Medienmentorin für Medienpädagogik Katherine Zimmermann. Ab 3. Mai – zum Anhören und zum Download.

Schicken Sie uns Ihre Fragen für die nächsten Folgen! nach oben

Medien-Themen aus dem Familienalltag stehen bei "Team Timster - Medienwissen für Eltern" im Mittelpunkt. Wir freuen uns sehr, wenn wir Fragen von Eltern oder Erziehungsberechtigen bekommen, die wir in den Folgen mit Expertinnen und Experten besprechen können. Schicken Sie uns gern Themen, Ideen, Fragen oder Anregungen, die in Ihrem Medienalltag mit Kindern relevant sind.

Diese Felder müssen ausgefüllt werden. Alle anderen Angaben sind freiwillig.

Stand: 14.04.2021, 10:57 Uhr