(Un)glücklich verliebt?

Kummerkasten

(Un)glücklich verliebt?

Sabine Marx im Interview

Verliebt zu sein ist eine intensive Erfahrung für Mädchen und Jungen: Wie können Eltern mit Liebeskummer bei Kindern umgehen?

Liebe kann wunderschön und aufregend sein, wenn die Gefühle erwidert werden. Sie kann aber auch als sehr schmerzhaft erlebt werden, wenn der Schwarm zum Beispiel kein Interesse hat, Eifersucht dazu kommt oder sich das junge Liebespaar wieder trennt. Was tun, wenn das eigene Kind Liebeskummer hat?

10 Tipps zum Umgang mit Liebeskummer bei Kindern

Reagieren Sie auf großen Kummer und Verzweiflung mit Verständnis und Mitgefühl. Versuchen Sie nicht, die Gefühle Ihres Kindes klein zu reden oder zu verharmlosen.

Sie können sich als Gesprächspartner für Ihr Kind anbieten und Ihm sagen: Ich bin für dich da, wenn du mich brauchst. Drängen Sie sich jedoch nicht auf und respektieren Sie, wenn Ihr Kind sich zurückzieht und verschlossen zeigt.

Versuchen Sie, mit möglichen Stimmungsschwankungen Ihres Kindes gelassen und tolerant umzugehen. Wenn Sie sich an eigenen Liebeskummer erinnern, wissen Sie, dass er uns ganz schön durchschütteln kann und neben großer Traurigkeit auch andere Gefühle wie Verzweiflung oder Wut in uns hochkommen können. So kann es sein, dass Ihr Kind in der Liebeskummer-Phase nicht nur still weint, sondern vielleicht auch unausgeglichen, schnell genervt und launig ist.

Manchmal fehlen uns die richtigen Worte oder vielleicht gibt es sie in einem bestimmten Moment auch nicht. Trost ist auch ohne Worte möglich. Sie können Ihr liebeskummerkrankes Kind zum Beispiel einfach mal in den Arm nehmen und drücken oder eine Nachricht mit einem lieben Emoticon schicken.

Im Teenageralter machen Mädchen und Jungen viele grundlegende Erfahrungen zum ersten Mal. Dass das Leben auch nach einer Trennung weitergehen und der Schmerz mit der Zeit weniger wird, werden sie erst nach und nach lernen. Hilfreich für Ihr Kind kann sein, wenn Sie von sich selbst erzählen: Wie war das damals bei Ihnen? Was haben Sie empfunden? Was hat Ihnen gut getan? Wann hat der Liebeskummer nachgelassen?

Statt Ihr Kind auszufragen, was genau wie wann und warum passiert ist, wie es sich jetzt fühlt etc., können Sie fragen: Was wünschst du dir von mir? Was kann ich dir Gutes tun?

Bei Liebeskummer neigen wir dazu, uns in den Schmerz zu verkriechen und immer wieder dieselben Grübelschleifen zu drehen. Ermuntern Sie Ihr Kind, sich auch mal ganz bewusst abzulenken und etwas zu gönnen. Es kann sich vielleicht mit Freundinnen verabreden und mit Ihnen etwas Schönes unternehmen. Oder Sie laden es selbst zum Beispiel ins Kino, zu einem kleinen Einkaufsbummel oder zum Eis essen ein.

Wenn Gefühle nicht erwidert werden, wenn der Schwarm sich für eine andere Person entscheidet oder man verlassen wird, kann das ganz schön am Selbstwertgefühl kratzen und verunsichern. Sie können versuchen, das Selbstbewusstsein Ihres Kindes zu stärken: Sagen Sie Ihm in unterschiedlichen Situationen, was Sie an Ihm schätzen und wie liebenswert Sie es finden.

Vielleicht kennen Sie das auch von sich selbst: Wenn Sie sehr traurig sind, fehlt die Lust und die Kraft für die täglichen Aufgaben und Termine. So kann es auch Ihrem Kind gehen, wenn es Liebeskummer hat. Achten Sie darauf, dass sich Ihr Kind nicht zu sehr in die Passivität zurückzieht und stupsen es sanft an. Das Alltagsgerüst aus Schule und Hobbys kann stützend wirken und helfen, auf andere Gedanken zu kommen.

Falls sich Ihr Kind komplett in seinen Kummer vergräbt und auch nach vielen Wochen noch zutiefst traurig ist, auf nichts mehr Lust hast und sich immer weiter zurückzieht, können Sie sich professionelle Hilfe bei einem Psychologen oder Therapeuten holen.

Hey, Sabine | Rechte: KiKA | Sabine MArx

Die Expertin

Sabine Marx

Sabine Marx ist die Beraterin des KUMMERKASTEN-Teams. Sie ist Leiterin der Diakonie eMail-Beratung für Kinder und Jugendliche und gibt auf den Erwachsenenseiten regelmäßig Tipps zu den Themen.

Sie haben Fragen zum Thema? Dann schreiben Sie uns!

Kommentar verfassen

Hinweis: Keine der Daten, die du hier eingibst, werden dauerhaft gespeichert.

Erfahre mehr über das Thema Datenschutz!

Diese Felder müssen ausgefüllt werden. Alle anderen Angaben sind freiwillig. Wenn wir Ihnen antworten sollen, bitte E-Mail-Adresse angeben.

0 Kommentare