ERDE AN ZUKUNFT

Fliegen - muss das sein?

Der Flugverkehr wächst seit Jahren kontinuierlich. Was macht das mit unserem Klima? Und warum ist Fliegen oft günstiger als Bahnfahren? Diese Themen diskutierte Felix mit Zuschauern und Gästen live bei ERDE AN ZUKUNFT.

ERDE AN ZUKUNFT Fliegen - muss das sein?  | Rechte: KIKA

Warum dieses Thema? nach oben

Fliegen ist in der Kritik, denn es gilt als besonders klimaschädlich. Vor allem kurze Strecken, aber auch der Urlaubsflug auf die Malediven schlagen mit CO2 zu Buche. Viele Schüler*innen wollen ihren Urlaub dieses Jahr nachhaltiger gestalten.

Wieso Fliegen schädlich fürs Klima aber trotzdem so billig ist, erklären wir in unserer Sendung. Wir fragen nach und diskutieren, was sich verändern muss. Außerdem erfahren wir, was aktuell in Deutschland dafür getan wird, um weniger CO2 in die Umwelt zu pusten.

Sendung anschauen nach oben

"Warum fliegen so viele Leute innerhalb Deutschlands mit dem Flugzeug obwohl sie auch die Bahn nehmen können?"

Esma, KiKA-Zuschauerin

ERDE AN ZUKUNFT lässt sich auf die Weltsicht von Kindern ein und ist nah dran. So steigt die Sendung mit Meinungen von Kindern ein. Aber auch die jugendlichen Gäste sowie die Zuschauer werden aufgefordert, sich eine Meinung zu bilden und sie in der Sendung zu äußern.

Experten und Schüler zu Gast

Stellvertretend für eine Vielzahl von Jugendlichen waren Anna-Lena (16) und Luis (13) live im Studio. Beide sind aktiv für "Friday's for Future". Zusätzlich ordnete ein Experte die Themen auf wissenschaftlicher Basis ein.

Anna-Lena | Rechte: Anna-Lena

Aktiv für Friday's for Future

Anna-Lena ist 16 Jahre alt. Sie ist noch nie in ihrem Leben geflogen und macht stattdessen viele Fahrradurlaube in der Nähe.

Luis | Rechte: Luis

Aktiv für Friday's for Future

Luis ist 13 und findet, dass zu viel über die Ziele geredet wird und zu wenig von den festgeschriebenen Vorhaben umgesetzt werden.

Experte bei Erde an Zuknunft  | Rechte: KiKA

Experte

Dr. Jonathan Köhler ist wissenschaftlicher Mitarbeiter des Frauenhofer Instituts und leitet das Forschungsthema Ökonomische Analyse im Rahmen des OMEGA Forschungskonsortiums über Luftfahrt und Umwelt.