Wachstropfen kleckern

ENE MENE BU Kreativwerkstatt

Wachstropfen kleckern

Wie verändert sich die Konsistenz von Wachs? Durch Wärme und Kälte. Kinder lernen diese Zustände spielerisch und zugleich in sicherer Betreuung durch einen Experten kennen.

Film anschauen nach oben

In unserem Kurzfilm zur Sendung "ENE MENE BU" sehen Sie, wie zwei Kinder gemeinsam mit der Expertin Anna Morlinghaus mit Wachstropfen Bilder gestalten.

Nachmachen nach oben

Zeitaufwand:

30-60 Minuten

Sie brauchen:

  • Festes Papier (Aquarell- oder Tonpapier)
  • weiße Kerzen
  • Plaka- oder Acrylfarbe
  • Farbwalze mit Farbwanne oder breiter Pinsel
  • Abklebeband (Malerkrepp)
  • eine dünne Holzplatte oder ein fester Karton zum Aufziehen des Papierbogens
  • eine halbe Wäscheklammer oder ein anderer geeigneter Gegenstand zum Abkratzen der Wachstropfen

Tipps und Hinweise:

Wenn die erste Wachstropfenschicht übermalt wurde, das Bild auf die Heizung legen. So trocknet die Farbe schneller und das Wachs wird wieder weich und lässt sich leichter abkratzen. Im Sommer kann das Bild für diesen Effekt auch geföhnt werden.

Wenn man mehrere Farbschichten auftragen möchte, sollte mit den helleren Farben begonnen werden. Auf jede neue Farbschicht wird neues Wachs getropft. Die alten Wachstropfen werden noch nicht abgekratzt, denn sie versiegeln die Farbe der darunter liegenden Schicht. Erst ganz zum Schluss wird alles abgekratzt. Viele farbige Punkte kommen dann wie durch Zauberei zum Vorschein.

Das Abkratzen erfordert Kraft und Geduld, besonders wenn viel getropft wurde. Gerade gegen Ende kann man helfen, indem man das restliche Wachs mit dem Bügeleisen entfernt (das Bild beim Bügeln zwischen mehrere Lagen Zeitungspapier legen.)

Ganz wichtig: Auch flüssiges Wachs ist heiß und kann zu Verbrennungen führen. Die Kinder müssen darauf hingewiesen werden. Kinder reagieren sehr unterschiedlich auf eine Berührung mit heißem Wachs. Manchmal lassen sie die brennende Kerze vor Schreck fallen. Bei dem Projekt sollte immer ein Erwachsener in der Nähe sein und geeignetes Löschmittel bereit stehen.

Das wird gefördert:

  • Umgang mit Feuer
  • Feinmotorik
  • Materialkenntnisse (Besonderheiten einer Kerze/ des Fettes: Fett macht das Papier durchschimmernd)
  • verschiedene Wachszustände wahrnehmen (von flüssig bis weich)
  • Verstehen von Überlagerungen und Schichten

Die Expertin nach oben

Portrait von Anna Morlinghaus | Rechte: KiKA

Anna Morlinghaus

Anna Morlinghaus studierte Grafik an der Akademie in Krakau und organisierte mehrere internationale Künstlertreffen und Ausstellungen. 2006 gründete sie gemeinsam mit Asia Zak in Berlin eine Galerie mit Fokus auf zeitgenössischer osteuropäischer Kunst. 2014 gründete sie Krumulus – eine Buchhandlung, Galerie und Druckwerkstatt für Kinder.