Flüssiges Wachs

ENE MENE BU Kreativwerkstatt

Flüssiges Wachs

Vorsichtig heiß! Schmelzen Sie gemeinsam mit Ihren Kindern Wachs und erkunden die verschiedenen Zustände des Wachses durch Wärme und Kälte.

Film anschauen nach oben

In unserem Kurzfilm zur Sendung "ENE MENE BU" sehen Sie, wie zwei Kinder gemeinsam mit der Expertin Susanne Laros Wachs in flüssiger Konsistenz kennenlernen.

Nachmachen nach oben

Zeitaufwand:

Mindestens eine halbe Stunde, je nachdem was die Kinder entdecken, können sie sich bis zu einer bis anderthalb Stunden mit dem Material beschäftigen.

Sie brauchen:

  • Herdplatte
  • Schüssel
  • Topf mit Wasser
  • Wachsreste
  • Kosmetiktücher/ Taschentücher

Tipps und Hinweise:

Mit dem flüssigen Wachs können zum einen sonst flüchtige Formen festgehalten werden, wenn dünne Schichten der Kosmetiktücher eingetaucht werden. Zum anderen entstehen interessante Farb- und Struktureffekte, wenn die Tücher immer wieder ins Wachs getaucht werden.

Ganz wichtig: Auch flüssiges Wachs ist heiß und kann zu Verbrennungen führen. Die Kinder müssen darauf hingewiesen werden. Kinder reagieren sehr unterschiedlich auf eine Berührung mit heißem Wachs. Bei diesem Projekt sollte ein Erwachsener den Schmelzprozess unbedingt begleiten. Wenn das Wachs eine Temperatur erreicht hat, die den Kindern angenehm ist, dürfen sie die Tücher selbständig eintauchen. Ein Erwachsener sollte aber unbedingt in der Nähe bleiben.

Das wird gefördert:

  • Feinmotorik
  • achtsamer Umgang mit Material
  • Fantasie beim Entdecken der verschiedenen Möglichkeiten, die das Material bietet.

Die Expertin nach oben

Portrait von Susanne Laros | Rechte: KiKA

Susanne Laros

Susanne Laros studierte Theater- und Kulturwissenschaften in Leipzig. Nähen, basteln, Dinge selber machen war schon immer ihre Leidenschaft. Die Autorin und Designerin bietet u.a. Nähkurse für Kinder und Erwachsene an. Am meisten freut es sie dabei zuzusehen, wie mutig und frei Kinder etwas Neues erschaffen.

Kommentar verfassen

Hinweis: Keine der Daten, die du hier eingibst, werden dauerhaft gespeichert.

Erfahre mehr über das Thema Datenschutz!

Diese Felder müssen ausgefüllt werden. Alle anderen Angaben sind freiwillig. Wenn wir Ihnen antworten sollen, bitte E-Mail-Adresse angeben.

0 Kommentare