Wetter-Zauberstab basteln und das Lieblingswetter zaubern! nach oben

Machen Sie mit, basteln Sie einen eigenen Wetterzauberstab aus einem Stock, Wolle und unseren Bastelvorlagen. Denken Sie sich gemeinsam mit Ihren Kindern Zaubersprüche aus und nutzen Sie die Gelegenheit, um über das Wetter, Wetterphänomene und Bauernregeln zu sprechen.

Wetterstab aus einem Stock, Wolle und Bildern auf denen eine Sonne oder Wolken sind.  | Rechte: KiKA
MACH MiT! Im Baumhaus Wetterstab

MACH MiT! im Juni
Das "Baumhaus" am 25.06.2021 um 18:47 Uhr bei KiKA
Legen Sie sich alle Materialien zurecht und basteln Sie direkt mit Ihren Kindern während der Baumhaus-Sendung. Danach können Sie den Wetter-Zauberstab mit Ihren Kindern zum Spielen nutzen.

Folgen Sie uns auf Instagram und erhalten Sie weitere wertvolle Tipps zu MACH MiT! im Baumhaus. Wir freuen uns auf die Bilder Ihrer Wetter-Zauberstäbel unter dem Hashtag #machmitimbaumhaus

Material

  • einen Stock
  • bunte Wolle
  • Kleber
  • Schere
  • Bastelvorlage

So geht´s - Anleitung

1. Malen Sie die Wettermotive auf der Vorlage bunt an.
2. Schneiden Sie sie aus und falten Sie die Motive an der Kante zusammen.
3. Bestreichen Sie die Ränder der Rückseiten mit Kleber. Achten Sie darauf, dass ein Stück frei bleibt, sodass Sie die Motive auf den Zauberstab stecken können.
4. Umwickeln Sie den Stock mit Wolle und knoten Sie alles fest.
5. Wähl ein Wettermotiv und steck es auf deinen Zauberstab.
6. Sagen Sie unsere Jahreszeiten-Zaubersprüche auf oder denken Sie sich mit Ihren Kindern einen passenden Zauberspruch für Ihr Wunsch-Wetter aus.

Viel Spaß bei der Wetter-Hexerei!

Zaubersprüche für jede Jahreszeit
Frühling Schnee - schmilz weg, Sonne - wach auf
Frühlingswärme - zieh herauf
Krokus, Bienen, Vogelschrei
zaubere mir den Frühling herbei.
 
Sommer Liebe Sonne, schein für mich
Mach es warm und sommerlich
Nachts Regen, Tags Sonnenschein,
so soll der perfekte Sommer sein.
 
Herbst Wind - lass meinen Drachen steigen
der Welt deine goldenen Früchte zeigen
Blättertanz, Kastanientraum
Bunte Blätter - fallt vom Baum.
 
Winter Funkel Schnee und Glitzer Eis
mach es kalt und nicht mehr heiß!
Schlitten und Geschenkpapier
Bring mir den Winter vor die Tür.
 

Nutzen Sie den Wetterstab als gemeinsames Familienritual nach oben

Lassen Sie sich und Ihre Kinder das Wetter erleben: Regentropfen auf der Haut spüren, mit Gummistiefel in Pfützen springen, Schnee schmelzen lassen usw. - all das können Sie mit dem Wetter-Zauberstab anregen.

Nutzen Sie den Wetter-Zauberstab, um die Aufmerksamkeit Ihrer Kinder auf das Wetter zu lenken. Morgens können Ihre Kinder den Stab aus dem Fenster halten, den Himmel beobachten, die Temperatur fühlen und dann das entsprechende Wetterkärtchen raussuchen. So haben Sie gleich ein lustiges "Wetter-Rate-Spiel".

Zauberer Juri lässt eine Orange schweben. | Rechte: KiKA/Dorit Jackermeier
Zauberer Juri lässt eine Orange schweben.

Der selbst gebastelte Zauberstab kann natürlich auch für andere Zaubereien herhalten. Basteln Sie sich eigene Kärtchen und zaubern Sie gute Laune, ein leckeres Mittagessen oder schöne Träume herbei.

Schauen Sie morgens und abends gemeinsam aus dem Fenster oder auf den Wetterbericht und überlegen Sie, welche Kleidung für dieses Wetter passend wäre - auch hierbei kann der Wetter-Zauberstab helfen: einer zaubert z.B. die Sonnencreme oder die Handschuhe, der andere muss sie schnell holen und in die Luft werfen.

Mithilfe dieser kleinen morgendlichen und abendlichen Wetter-Rituale haben die Kinder am Ende jeder Woche einen Überblick über das Wettergeschehen der letzten Tage und können dieses noch einmal Revue passieren lassen. Bei Interesse können Sie mit Ihren Kindern sogar ein Wettertagebuch führen.

Mit Kindern über das Wetter sprechen nach oben

Das Wetter ist bei Erwachsenen ein allseits beliebtes Gesprächsthema - bei Kindern ist das genauso. Hier ein paar Tipps, worauf Sie achten sollten, wenn Sie mit Ihren Kindern über Wetterphänomene und die richtige Wetterkleidung sprechen.

Singa im Regen. | Rechte: KiKA/Josefine Liesfeld
Singa im Regen.

Ihr Kind hat Angst vor Gewitter?
Erklären sie, was ein Gewitter eigentlich ist und was dabei vor sich geht. Verbinden Sie es mit einem kleinen Spiel, z.B. Wer sieht den ersten Blitz? Wer kann die meisten Blitze zählen? Wie viele Sekunden vergehen vom Blitz bis zum Donnergrollen?
Mit Fragen wie "Welches Wetter magst du besonders gerne?" oder "Wie war das Wetter gestern?" erzeugen Sie zusätzlich Aufmerksamkeit für das Wetter.


  • Erklären Sie altersgerecht - vermeiden Sie unnötig komplizierte oder wissenschaftliche Aussagen (sagen Sie "Regen" statt "Niederschlag") und personifizieren Sie das Wetter gerne (die Sonne lacht, der Wind pustet) - so bleibt es Kindern besser im Gedächtnis


  • Verwenden Sie eine bildliche Sprache - Kinder haben eine ausgeprägte Fantasie und können sich Bilder meist ohne Schwierigkeiten ins Gedächtnis rufen - nutzen Sie dabei auch persönliche Erlebnisse (Beispiel: "Das Wasser sammelt sich in der Wolke wie in unserer Badewanne" oder "die Schneeflocken in der Wolke treiben so chaotisch durcheinander wie in einem Bahnhof")


  • Binden Sie persönliche Erfahrungen ein - ein praktischer Bezug wird mit Emotionen verbunden, die für Kinder greifbarer sind - erinnern Sie Ihre Kinder an Erlebnisse mit dem Wetter ("Damals ist deine Mütze weggeflogen - das war der Wind"; "Am Meer warst du nachmittags so müde, das lag an der Hitze") - so vermitteln Sie Kinder auch leichter den Einfluss, den das Wetter auf ihren Alltag hat

MACH MiT! im Baumhaus - Das Ritual nach oben

Jeden letzten Freitag wird im "KiKA-Baumhaus" gebastelt. Die Moderator*innen zeigen, wie sie mit ganz einfachen Mitteln basteln, Essen zubereiten oder Spiele selber machen können. Passend dazu erhalten Erwachsene wertvolle Tipps, um diese Kreatividee in den Alltag zu integrieren.

Stand: Wed Jun 23 11:23:31 CEST 2021 Uhr