Tib und Tumtum brüllen sich an

Seitenüberschrift

Lad ist mit Tib zum Wettschwimmen verabredet. Doch Tib sieht einen unheimlichen Schatten im Fluss. Mit Tara und Kori versucht er, das "Monster" zu fangen.

Beim Versteckspiel verhält sich Tumtum auf einmal sehr merkwürdig. Selbst Tib ist er nicht mehr ganz geheuer. Was steckt dahinter?

Im Dorf herrscht eine Mückenplage. Alle sind völlig zerstochen - außer Tib! Nic ist überzeugt, dass Tib irgendein Geheimnis haben muss.

Der Bären-Clan verfolgt Tib, den aber dann ein Fremder verjagt. Tib ist von seinem Retter beeindruckt, doch der scheint ein falsches Spiel zu spielen.

Während die Erwachsenen auf einem Clan-Treffen, streiten sich die Kinder darüber, wer der Anführer sein soll. Und dann greifen auch noch die Bären an.

Nach einem Streit mit den Bären verschwinden plötzlich Sachen. Kori meint, ein "rotes Biest" gesehen zu haben. Ist Tumtum der Dieb?

Weil Aron es sich wünscht, gehen die Tiger mit einem Friedensangebot zu den Bären. Die nehmen es sogar an, verfolgen heimlich aber einen ganz anderen Plan.

Tib wird von den anderen Kindern wegen seines Muttermals ausgeschlossen. Doch dann begegnet Tib einem Dinosaurier, der sein Leben völlig verändert.

Aron erzählt von einem magischen Amulett, mit dem man Tiere beherrschen kann. Lad will es unbedingt haben, um Tumtum zu verjagen. Das muss Tib verhindern.

Tib und Tumtum brüllen sich an

Video Link kopieren