25. Kein Grund zur Eifersucht

Seitenüberschrift

Weil der Fluss ausgetrocknet ist, muss sich der Clan einen neuen Lagerplatz suchen. Tib versteckt sich mit Tumtum und entdeckt den Grund für die Dürre.

Nach einem Streit mit den Bären verschwinden plötzlich Sachen. Kori meint, ein "rotes Biest" gesehen zu haben. Ist Tumtum der Dieb?

Der Bären-Clan verfolgt Tib, den aber dann ein Fremder verjagt. Tib ist von seinem Retter beeindruckt, doch der scheint ein falsches Spiel zu spielen.

Ein Tier frisst die Vorräte des Clans. Gleich wird Tumtum verdächtigt. Tib nimmt seinen Freund in Schutz und setzt alles daran, dessen Unschuld zu beweisen.

Es gibt kaum noch Pflaumen im Tal. Schnell wird Tumtum verdächtigt. Tara und Tib legen sich auf die Lauer, um den wahren Dieb auf frischer Tat zu ertappen.

Kwini verbietet Tib den Umgang mit Tumtum und schenkt ihm ein Häschen. Heimlich geht Tib zu Tumtum. Unbemerkt folgt ihm der Hase und gerät in große Gefahr.

Während die Erwachsenen auf einem Clan-Treffen, streiten sich die Kinder darüber, wer der Anführer sein soll. Und dann greifen auch noch die Bären an.

Tib malt Lad im Schlaf ein Muttermal ins Gesicht. Völlig verzweifelt traut sich Lad nicht mehr ins Dorf. Als Tib ihn findet, steckt Lad in Schwierigkeiten.

25. Kein Grund zur Eifersucht

Folge vom 16.04.2020 Untertitel: Für diese Sendung gibt es einen Untertitel. Mehr Infos

Nob hat es satt, immer wieder von Lad und Nic ausgenutzt zu werden. Und so schließt er sich kurzerhand Tib und Tumtum an. Lad gefällt das gar nicht, und auch Tumtum scheint etwas gegen diese Freundschaft zu haben. Doch dann führt Nob Tib und Tumtum an eine Stelle mit Himbeeren, die nur er kennt. Jetzt freundet sich auch Tumtum mit Nob an. Kurz darauf ist alles kahl gefressen und Nobs "Geheimgarten" verwüstet. Wer steckt dahinter?

Video Link kopieren