"Super Jack und Bruder Langohr"

LOLLYWOOD-Premiere

"Super Jack und Bruder Langohr"

Auf unterhaltsame und für Kinder verständliche Art vermittelt die niederländische Komödie den Familienalltag eines gleichgeschlechtlichen Paares mit Kind(ern). Für KiKA ist der Film ein wichtiger Anstoß, sich mit Themen zu beschäftigen, die vielleicht nicht für jeden Zuschauer Teil seiner alltäglichen Lebenserfahrung sind, aber insgesamt Teil der kindlichen Realität.

Ein Film über Wünsche, Freundschaft und Familie

Jack und der Supersoaker. | Rechte: KiKA/Incredible Film / 2CFilm / Just Productions / KRO-NCRV / Film1
Jack und der Supersoaker.

Jacks größter Wunsch ist ein Bruder. Er ist Einzelkind und wächst bei seinen beiden Müttern auf. Als Jack erfährt, dass seine Mütter einen geeigneten Samenspender über das Internet gefunden haben, öffnet sich ihm eine Welt. Mit der Suche nach dem besten potenziellen Vater beginnt eine Reise voller wunderbarer Begegnungen mit seltsamsten Charakteren, denen er stets unvoreingenommen und ohne Vorurteile begegnet.

Ein Film von Anne de Clercq

Lebensformen ohne den traditionellen Charakter der Ehe gewinnen auch und gerade im Leben der KiKA-Zuschauer immer mehr an Bedeutung, gehören schließlich zur täglichen Erlebniswelt der Kinder im Kindergarten und in der Schule mit ihren Mitschülern.

Auch gleichgeschlechtliche Lebensgemeinschaften, in denen Kinder zum Beispiel mit zwei Müttern aufwachsen, gehören heutzutage dazu. Dass dies keine "exotische" Lebensform ist, zeigen statistische Hochrechnungen und Schätzungen, die von bis zu einer Million gleichgeschlechtlicher Lebensgemeinschaften in Deutschland ausgehen.

Offen und vorurteilsfrei die Lebenswelt erfahren

Zum öffentlich-rechtlichen Auftrag des Kinderkanals von ARD und ZDF gehört bilden, beraten und informieren. Die ganze Bandbreite kindlicher und für Kinder relevanten Lebenswelten soll abgebildet werden. Dies muss nicht zwangsläufig nur in non-fiktionalen Programmen wie Dokumentationen erfolgen, sondern sollte auch Gegenstand von Spielfilmen wie „Super Jack und Bruder Langohr“ sein.

KiKA ist es dabei ein Anliegen, Kinder mit Wissen und Informationen auszustatten, so dass sie möglichst offen und vorurteilsfrei ihre Lebenswelt erfahren und erleben können.

Die Figur "Jack" ist eine starke Kinderfigur, die anderen Menschen unvoreingenommen und ohne Vorurteile begegnet. Jack bildet sich selbst eine Meinung, wenn er beispielsweise einen offensichtlich straffällig gewordenen Mann trifft, der eine elektronische Fußfessel trägt. In der Realität der KiKA-Zuschauer wird es höchstwahrscheinlich nie zu einer solchen unmittelbaren Begegnung kommen. In der im Film dramaturgisch überhöhten Szene steckt die Botschaft, dasss man sich selbst eine Meinung bilden soll, da dies wichtig für die Entwicklung von Kindern auf dem Weg zu eigenständigen Persönlichkeiten ist.

Werte vermitteln

Der Film "Super Jack und Bruder Langohr" berührt eine Reihe von Themen, die im deutschen Kinderfernsehen gefühlt an der Grenze zum Tabu liegen, je nach persönlicher Haltung der Zuschauer vielleicht auch darüber hinaus gehen. Damit beweist der aus den Niederlanden stammende Film aber, dass sich "schwere" Themen auch in einer leichten, unterhaltsamen und für Kinder verständlichen Art aufbereiten und erzählen lassen. Im Mittelpunkt stehen dabei Werte wie Freundschaft und Familie.

KiKA ist es wichtig, diese Werte Kindern zu vermitteln. Ohne seine (neuen) Freunde könnte Jack sein Abenteuer im Film nicht bestehen und könnte zum Beispiel das gestohlene Kaninchen nicht befreien. Und ohne die Liebe zu seinen Müttern und ohne die große Bedeutung von Familie für ihn, hätte sich Jack nicht auf die Suche nach "Willies" und auf das Abenteuer eingelassen.

Der Film "Super Jack und Bruder Langohr" mag in seiner Auswahl der Themen und in der Art der filmischen Erzählung, vor allem Erwachsenen, teils provokant erscheinen. Doch für KiKA ist der Film ein wichtiger Beitrag und Anstoß, den Horizont zu erweitern, sich mit Themen zu beschäftigen, die vielleicht nicht für jeden Zuschauer Teil seiner alltäglichen Lebenserfahrung sind, aber insgesamt Teil der kindlichen Realität.

Kommentar verfassen

Diese Felder müssen ausgefüllt werden. Alle anderen Angaben sind freiwillig. Wenn wir Ihnen antworten sollen, bitte E-Mail-Adresse angeben.

KiKA-Redaktion am 03.07.2018 um 10:28 Uhr

Liebe Iren, schön zu hören, dass Sie den Film interessant finden und mehr darüber erfahren wollen. Der Film ist bei uns leider nicht online verfügbar. KiKA ist ein öffentlich-rechtliches Kinderangebot. Kein anderer Kindersender in Deutschland bietet eine solche Themenvielfalt, um den jungen Zuschauern eine Auseinandersetzung mit Alltagssituationen und verschiedenen Lebenswelten zu ermöglichen. Alle Angebote von KiKA sind werbefrei – ein Alleinstellungsmerkmal. Viele Grüße, Ihr KiKA-Team

iren am 29.06.2018 um 21:55 Uhr

Guten Abend, als gelegentliche Kinderfrau bei einem 9 jährigen Mädchen, habe ich ein Stück dieses Films gesehen (vom Cafébesuch bis Kaninchenfund im Waldhaus) und war irritiert vom lächerlichen Verhalten der Männer, aber auch fasziniert von der Kraft und Unerschrockenheit der beiden Kindern. Ich habe den Schluss des Films nicht gesehen, da der Vater nach Hause kam und die Betreuung übernahm. Zum Glück habe ich Ihre Webseite mit dem Kommentar zum Film gefunden, so kann ich kuriosen Szenen besser verstehen.Ich möchte den ganzen Film sehen um einen bessern Gesamteindruck zu erhalten. Ist Kika ein kostenpflichtiger Kanal ? Besten Dank und freundliche Grüsse Iren

Seite verschicken

Sie können einen Link auf diese Seite ganz einfach weiterschicken:

Hinweis: Keine der Daten, die du hier eingibst, werden dauerhaft gespeichert.

Erfahre mehr über das Thema Datenschutz!

Die so gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.