Festival-Programm

KiKA KINO Festival

Festival-Programm

Am ersten August-Wochenende könnt ihr euch auf "Matti und Sami und die drei größten Fehler des Universums", das Märchen "Die weiße Schlange" und den witzigen Animationsfilm "Überflieger - Kleine Vögel, großes Geklapper" freuen.

Samstag, 1. August 2020, 13:30 Uhr

Matti und Sami und die drei größten Fehler des Universums nach oben

Worum geht's?

Das Universum muss jede Menge Fehler haben, findet der zehnjährige Matti. Sonst wären die Menschen doch viel glücklicher! Sein Vater Sulo wäre kein Busfahrer, sondern Computerspiel-Entwickler. Seine Mutter müsste sich nicht länger über ihren cholerischen Chef ärgern. Und Matti selbst wäre schon längst einmal mit seiner Familie in Sulos Heimat Finnland im Urlaub gewesen.

Also beschließt Matti, dem Glück ein wenig nachzuhelfen. Er behauptet, er habe im Lotto gespielt und ein Traumhaus in Finnland gewonnen und fälscht einen Brief, um diese Behauptung zu unterstützen. Seine Eltern sind überrascht, aber freuen sich riesig über den Gewinn. Und schon nimmt das Unheil seinen Lauf. Wie hätte Matti auch ahnen können, dass seine Eltern sofort ihre Jobs und die Wohnung kündigen?

Der Film... ... ist farbenfroh und lustig, aber auch schwermütig und ernst.
  ... ist geeignet für Familien mit Kindern ab etwa 9 Jahren.
   
Freut euch auf... ... tolle Naturaufnahmen von Finnland.
  ... gute Dialoge und authentische Drehorte.
  ... eine ruhige Erzählweise und langsame Schnittfolgen.
   
Darüber könnt ihr miteinander sprechen... Lügen ist nicht in Ordnung.
  Eltern haben manchmal wenig Zeit.
  Einander zuhören ist wichtig.
  Was ist eigentlich das Universum?
   
Diese Filme könnten euch auch gefallen... Die Pfefferkörner und der Fluch des schwarzen Königs, FELIX, Blöde Mütze, Shana, das Wolfsmädchen
Credits
Titel: Matti und Sami und die drei größten Fehler des Universums
Filmstart: 19.04.2018
Regie: Stefan Westerwelle
Drehbuch: Stefan Westerwelle, Ingo Schünemann, nach dem gleichnamigen Roman von Salah Naoura
Darsteller: Mikke Rasch: Matti
Nick Holaschke: Sami
Sabine Timoteo: Mattis Mutter
Tommi Korpela: Mattis Vater
Roy Peter Link: Onkel Kurt
Länge: 94 Minuten
Festivals und Preise: 2018: Kindermedienfestival "Goldener Spatz" | Wettbewerbsteilnahme
2018: Schlingel – Internationales Filmfestival für Kinder und junges Publikum | Gewinner des ECFA-Awards

Sonntag, 2. August 2020, 12:00 Uhr

Die weiße Schlange nach oben

Worum geht's?

Endres, ein armer Bauernsohn, möchte mehr aus seinem Leben machen. Sein Vater hält ihn für einen Taugenichts, nur weil er gern Lesen und Schreiben lernen möchte und für ein Handwerk nicht viel Geschick hat. Von zu Hause fortgeschickt, findet Endres bei Hof eine Anstellung als Leibdiener des Königs Konrad. Schnell merkt er, dass sein Herr vor aller Welt ein Geheimnis verbirgt. Doch Endres kommt hinter das Geheimnis. Die goldene Schüssel, die er dem König täglich serviert, enthält das Fleisch einer weißen Schlange. Durch deren Verzehr kann man die Sprache der Tiere verstehen. König Konrad nutzt sein Wissen gnadenlos zu seinen Gunsten aus. Doch Endres gelingt es, zusammen mit Prinzessin Leonora, den König zu besiegen.

Das Märchen... ... ist spannend, ernst und etwas düster.
  ... sollte aufgrund der komplexen Handlung gemeinsam mit den Eltern geschaut werden.
  ... ist für ältere Grundschulkinder ab etwa 10 Jahren geeignet.
  ... ist eine Adaption eines eher unbekannten Märchens der Brüder Grimm.
   
Freut euch auf... ... sprechende Ziegen, Hühner und Enten.
  ... tolle Hauptdarsteller.
  ... kunstvolle Filmaufnahmen und empathische Filmmusik.
  ... den spannenden Schwertkampf am Ende des Märchens.
   
Darüber könnt ihr miteinander sprechen... Märchen können Angst machen.
  Jeder hat Geheimnisse.
  Was sind Neugierde, Pflichtgefühl und Ehrlichkeit?
   
Diese Märchen könnten euch auch gefallen... König Laurin, Der Kronprinz, Die sieben Raben, Die kluge Bauerntochter
Credits
Titel: Die weiße Schlange
Filmstart: 19.12.2015
Regie: Stefan Bühling
Drehbuch: Max Honert
Darsteller:
  • Endres: Tim Oliver Schultz
  • König Konrad: Reiner Schöne
  • Königin Beatrix: Jutta Fastian
  • Prinzessin Leonora: Frida Lovisa hamann
  • Arnold: Dominik Raneburger
  • Friedrich: Erwin Leder
  • Endres Vater: Roland Silbernagl
Diener Heinrich: Heinz Trixner
Länge: 90 Minuten
Festivals und Preise: 2015: Michel – Kinder- und Jugendfilmfest | Wettbewerbsteilnahme
2016: Goldener Spatz | Teilnahme
2016: Beste Regie in einem Kinder-/Jugendfilm | Deutscher Regiepreis Metropolis

Überflieger – Kleine Vögel, großes Geklapper nach oben

Sonntag, 2. August 2020, 13:30 Uhr

Worum geht's?

Der verwaiste Spatz Richard wird liebevoll von einer Storchenfamilie aufgezogen. Ihm würde nicht im Traum einfallen, dass er selbst kein Storch ist. Als sich seine Eltern und sein Bruder im Herbst für den langen Flug ins warme Afrika rüsten, offenbaren sie ihm die Wahrheit: Ein kleiner Spatz ist nicht geschaffen für eine Reise wie diese und sie müssen ihn schweren Herzens zurücklassen. Für Richard ist das kein Grund, den Kopf in die Federn zu stecken. Auf eigene Faust macht er sich auf den Weg nach Afrika, um allen zu beweisen, dass er doch einer von ihnen ist! Zum Glück kommen ihm dabei Olga, die zu groß geratene Zwergeule und ihr imaginärer Freund Oleg zu Hilfe. Als sie Kiki, einen selbstverliebten Karaoke-Wellensittich mit Höhenangst, aus seinem Käfig befreien, beginnt ein turbulentes Abenteuer, das die drei Überflieger über sich hinauswachsen lässt!

Der Film... ... ist einfühlsam, spannend und sehr komisch.
  ... bietet Themen mit Tiefgang.
  ... ist ein absoluter Familienfilm und für Kinder ab 6 Jahren geeignet. Jüngere Geschwister können gern mitschauen.
   
Freut euch auf... ... mafiöse Krähen und hochvernetzte Tauben, die hilfsbereite Eule Olga und den Karaoke singende Wellensittich Kiki.
  ... rasante Flugszenen und turbulente Abenteuer.
   
   
Darüber könnt ihr miteinander sprechen... Storch oder nicht Storch - piepegal!
  Inneren Qualitäten und Fähigkeiten sind wichtiger als Äußerlichkeiten.
  Gemeinsam ist man stärker als alleine.
   
Diese Filme könnten euch auch gefallen... Quatsch und die Nasenbärbande, Hilfe, unser Lehrer ist ein Frosch, Rettet Raffi, Paper Planes - Träumen Emus vom Fliegen?
Credits
Titel: Überflieger – Kleine Vögel, großes Geklapper
Filmstart: 11.05.2017
Regie: Toby Genkel, Reza Memari
Drehbuch: Reza Memari
Darsteller:
  • Richard: Tilman Döbler
  • Kiki: Christian Gaul
  • Olga: Nicolette Krebitz
  • Max: Marco Eßer
  • Claudius: Marcus Off
  • Aurora: Maud Ackermann
  • Robert: Peter Lontzek
  • Brauner Spatz: Josefine Hagen
  • Taube mit Papierhut: Francois Smesny
  • Taube mit Schirm: Robert Missler
  • Heller Spatz: Daniela Molina
  • Möwe Roberto: Nico Birnbaum
  • Fledermaus 1: Heiko Akrap
Fledermaus 3: Stefan Bräuler
Länge: 84 Minuten
Festivals und Preise: 2017: Internationale Filmfestspiele Berlin, Generation Kplus | Nominierung „Gläserner Bär“
2017: ITFS Stuttgart | Teilnahme
2017: Kindermedienfestival "Goldener Spatz" | Wettbewerbsteilnahme
2017: Schlingel – Internationales Filmfestival für Kinder und junges Publikum | Programmteilnahme: Mit SCHLINGEL in die Ferien
2018: Bayerischer Filmpreis | Bester Kinderfilm

Kommentar verfassen

Hinweis: Keine der Daten, die du hier eingibst, werden dauerhaft gespeichert.

Erfahre mehr über das Thema Datenschutz!

Diese Felder müssen ausgefüllt werden. Alle anderen Angaben sind freiwillig. Wenn wir Ihnen antworten sollen, bitte E-Mail-Adresse angeben.

0 Kommentare