Der besondere Kinderfilm

Mehr originelle und kreative Filme für Kinder

Der besondere Kinderfilm

Die Initiative "Der besondere Kinderfilm" fördert Filme für Kinder. Unterstützt werden Filme, die neue, originelle Geschichten mit starken Kindern, Tiefgang und gesellschaftlicher Relevanz erzählen. Der deutsche Kinderfilm soll so mehr Gewicht und einen höheren Stellenwert bekommen. Ein Anliegen, das KiKA unterstützt und mitfördert.

Ein neuer Film, eine große Leinwand und dazu eine Tüte Popcorn. Für Kinder ist ein Ausflug ins Kino oft etwas Besonderes. Manchmal wird sogar richtig darauf hingefiebert. Beispielweise dann, wenn ein Buch verfilmt wird oder es um eine bekannte Marke geht. Anders ist es bei Filmen, die neue Geschichten erzählen und sich an der realen Lebenswelt von Kindern orientieren. Sie haben es oft viel schwerer, auf sich aufmerksam zu machen. Von der Initiative "Der besondere Kinderfilm" gibt es deshalb Unterstützung.

Logo Der besondere Kinderfilm
Logo Der besondere Kinderfilm

"Der besondere Kinderfilm" ist eine Initiative des öffentlich-rechtlichen Fernsehens, der Filmwirtschaft, der Förderungen des Bundes und einiger Länder sowie der Politik. Insgesamt gibt es 27 Förderer. KiKA ist einer von ihnen.

Mit Hilfe des besonderen Kinderfilms wurden seit 2013 sechs Filme produziert. Außerdem laufen aktuell die Dreharbeiten zu drei weiteren Filmen.

Deutsche Kinderfilme stärken nach oben

"Der besondere Kinderfilm" setzt vor allem auf Geschichten, die im "Hier und Jetzt spielen". Kinder stehen im Mittelpunkt der Erzählungen. Das heißt: Die Welt wird aus ihrer Sicht beschrieben und dargestellt. Immer wieder geht es auch um einen Lerneffekt: Welche Erkenntnisse und Perspektiven lassen sich auf das eigene Leben übertragen? Was kann ich als Zuschauer*in lernen? "Der besondere Kinderfilm" erzeugt Tiefgang und hat gesellschaftliche Relevanz.

Portrait von Stefan Pfäffle | Rechte: MDR/Axel Berger
Stefan Pfäffle Stefan Pfäffle arbeitet seit 2003 beim Kinderkanal von ARD und ZDF in der Redaktion Fiktion und Programmaquisition.

Wir sind uns sicher, dass Kinder beides sehen wollen: den neuesten Blockbuster genauso wie den aus der Initiative stammenden Film, der eben mehr auf die Reflexion der Lebenswelt seiner Zuschauer setzt.

Stefan Pfäffle, stellvertretender Leiter Fiktion & Programmakquisition KiKA

"Der besondere Kinderfilm": Geförderte Filme nach oben

Winnetous Sohn
Max hat mit einem Indianer zwar nicht viel gemeinsam, fühlt sich aber wie ein wahrer Häuptling. Deswegen will er unbedingt Winnetous Sohn bei den Karl-May-Festspielen darstellen. Er überredet seinen Freund Morten, ihn im Reiten und Kämpfen zu trainieren. Wird er die Rolle bekommen?

ENTE GUT! Mädchen allein zu Haus
Linh und Tien sind auf sich allein gestellt, während ihre Mutter sich für drei Wochen in Vietnam um die Oma kümmert. Die elfjährige Pauline entdeckt das Geheimnis der Schwestern und stellt sie vor die Wahl: Entweder sie lassen sie mitmachen oder sie verrät die beiden an die Polizei.

Auf Augenhöhe
Michi findet in einem Brief seiner verstorbenen Mutter die Adresse eines unbekannten Mannes. Er ist sich sicher: Das muss sein Vater sein. Doch als Michi Tom findet, ist er enttäuscht. Tom ist kleinwüchsig und geschockt von der möglichen Vaterschaft.

Unheimlich perfekte Freunde
Auf einem Jahrmarkt werden die Spiegelbilder von Emil und Frido zum Leben erweckt. Die beiden besten Freunden bringen ihre Doppelgänger dazu all das zu tun, was sie selbst nicht können. Doch dann entwickeln ihre Abbilder plötzlich eigene Interessen...

Invisible Sue
In dem Labor ihrer Mutter kommt Sue mit einer Flüssigkeit in Kontakt. Prompt kann sie sich unsichtbar machen. Kurz darauf wird Sues Mutter entführt. Gemeinsam mit ihren Freunden muss Sue ihre Mutter finden und die Entführer zur Strecke bringen.

Into the Beat
Katya ist ein Balletttalent. Sie hat sogar gute Chancen auf ein Stipendium an der New York Ballet Academy. Doch kurz vor dem großen Vortanzen trifft sie auf eine Gruppe Streetdancer. Ihre Leidenschaft für HipHop ist geweckt. Für welchen Tanzstil wird sich Katya entscheiden?

Von der Idee zum Film nach oben

Drehbuchautor*innen und Produzent*innen können sich mit ihrer Filmidee bei der Initiative "Der besondere Kinderfilm" für eine Förderung bewerben. In einem jährlich stattfindenden zweistufigen Verfahren wird entschieden, welche Filme eine Unterstützung bekommen.

Im ersten Schritt wählt die Jury des besonderen Kinderfilms sechs Treatments aus. Diejenigen, die eine Runde weiterkommen erhalten eine Förderung in Höhe von 25.000 Euro. Sie entwickeln dann eine erste Drehbuchfassung und schreiben eine detaillierte Projektbeschreibung sowie ein filmisches Umsetzungskonzept.
Im zweiten Schritt entscheidet die Jury, welche Filme eine weitere Projektentwicklungs- und Produktionsförderung bekommen. Auch hier fließen neue Fördergelder.

Die Förderung durch die Initiative "Der besondere Kinderfilm" dauert in der Regel zwei Jahre.

KiKA: Unterstützer und Förderer nach oben

Die Unterstützer der Initiative "Der besondere Kinderfilm" beteiligen sich auf verschiedenste Weise an den Filmprojekten. KiKA ist nicht nur Co-Produzent von Filmen wie "Invisible Sue" oder "Into the Beat", sondern stellt auch Sendeplätze in seinem Programm zur Verfügung. Die FreeTV-Premieren der besonderen Kinderfilme finden damit immer bei KiKA statt. Außerdem wird der Kinostart der jeweiligen Filme beworben.

Portrait von Stefan Pfäffle | Rechte: MDR/Axel Berger
Stefan Pfäffle Stefan Pfäffle arbeitet seit 2003 beim Kinderkanal von ARD und ZDF in der Redaktion Fiktion und Programmaquisition.

KiKA ist seit vielen Jahren der beliebteste Fernsehsender für Kinder in Deutschland und im deutschsprachigen Europa. Nicht zuletzt, weil bei KiKA pro Woche drei Spielfilme gesendet wurden. Der Erfolg der bislang realisierten Projekte "Winnetous Sohn", „Ente gut! – Mädchen allein zu Haus“ und „Auf Augenhöhe“ sowie die öffentliche Aufmerksamkeit für die Initiative bestärken KiKA in der Haltung, der Initiative auch weiterhin die Stange zu halten.

Stefan Pfäffle, stellvertretender Leiter Fiktion & Programmakquisition KiKA