SCHLIESSEN
 
SCHLIESSEN
FÜR ERWACHSENE

Zukunftsmacher: Annika, Sina und ihre Klassenkameraden

Filmprojekt für mehr Verständnis für die Situation der Flüchtlinge

Um bei der Bevölkerung Verständnis für die Situation der Flüchtlinge zu erzeugen, haben die Schüler der 6. Klasse der Schule am Wasserturm in Brandenburg einen Film gedreht.

Die Schüler der 6. Klasse der Grundschule am Wasserturm aus Dallgow-Döberitz in Brandenburg haben einen Film zum Thema Flüchtlinge gedreht. Auch in ihrem Wohnort sollten rund 400 Flüchtlinge unterkommen. Die Eltern einiger Schüler sorgten sich um das Wohl ihrer Kinder,  als sie erfuhren, dass Flüchtlinge nach Europa und auch nach Dallgow-Döberitz kommen.  Die Schüler haben sich etwas ganz Besonderes einfallen lassen, um die Eltern zum Umdenken zu bewegen. Sie haben einen Film gedreht.

Schülerfilm "Das Boot ist voll"

Die Botschaft des Schülerfilms mit dem Titel „Das Boot ist voll“ ist einfach und klar: Menschen in Deutschland sollten versuchen, sich in die Lage der Flüchtlinge zu versetzen. Sie sollten versuchen zu verstehen, was diese erlebt haben und warum sie sich entschieden haben, ihre Heimat zu verlassen. Frieden und ein Leben in Sicherheit sind nicht selbstverständlich. Viele Menschen in Syrien hätten nicht gedacht, dass sie ihr Land jemals verlassen müssten. Für ihren Film haben die Schüler einen Preis bekommen. Sie sind Gewinner des Kinderjurypreises beim Kinderrechte-Filmfestival 2015.  

Den Film und alle anderen Filme des Kinderrechte-Filmfestivals könnt ihr euch auf der Internetseite des Kinderrechte-Filmfestival Brandenburg anschauen.

zurzeit nicht bei KiKA,

letzte Ausstrahlung am 21.02.2021

Du verlässt die KiKA-Seiten und wirst zum App-Store weitergeleitet. KiKA ist für den Inhalt des Stores nicht verantwortlich. Möchtest du fortfahren?