SCHLIESSEN
 
SCHLIESSEN
FÜR ERWACHSENE

Schrott im Weltraum - Müllabfuhr fürs All

Nächste Folge am 31.05.2020

um 20:00 Uhr

Seitenüberschrift

Das Problem Plastikmüll ist schon lange bekannt. Aber warum wird nicht mehr dagegen getan? Dass es anders geht, erlebt Felix auf der Nordseeinsel Föhr.

Ist klimafreundliches Essen auch gesund? Erde an Zukunft-reporterin Elisabeth hat es für euch raus bekommen.

Die Wetterfrösche im Welt-Wetter-Amt sorgen für Sonne oder Regen in ihren Ländern. Je nachdem wie leer sie ihre Teller essen.

Die Zukunftsmacherinnen zeigen dir einfache Alternativen für Plastik.

Immer mehr künstliche Lichtquellen bringen den Tagesrhythmus von Mensch und Tier durcheinander. Lichtverschmutzung hat Folgen und sollte reduziert werden.

Klimaexperte Kai verdeutlicht Felix das Problem mit dem Kohlenstoffdioxid.

Der Wolf ist das größte Raubtier, das in unseren Wäldern lebt. Können wir mit ihm zusammenleben oder müssen wir Angst vorm Wolf haben?

Henri würde gerne mithilfe von Virtual Reality in die Vergangenheit reisen. Dann könnte er die Dinosaurier besuchen.

ERDE AN ZUKUNFT - Schrott im Weltraum - Müllabfuhr fürs All

Folge vom 16.02.2020 Untertitel: Für diese Sendung gibt es einen Untertitel. Mehr Infos

Rund um die Erde bewegen sich über 4.000 Satelliten im All und jede Menge Müll: Weltraumschrott wie alte Raketenstufen, kaputte Satelliten oder verlorenes Astronauten-Werkzeug. Für die Menschen auf der Erde ist das relativ ungefährlich, denn das meiste verglüht bevor es landen könnte. Für Astronauten hingegen bergen die Schrottteile eine Gefahr. Deshalb brauchen Weltraumflieger eine Weltraum-Müllabfuhr.

Video Link kopieren

Du verlässt die KiKA-Seiten und wirst zum App-Store weitergeleitet. KiKA ist für den Inhalt des Stores nicht verantwortlich. Möchtest du fortfahren?